Verlängerung der Lebensdauers-Hautpflege-Verkauf

Zusammenfassungen

Quercetin-Überblick

Quercetin ist ein wasserlösliches Betriebspigment, das ein Flavonoid genannt wird, das gewöhnlich im Rotwein, im grünen Tee, in den Zwiebeln, in den Äpfeln und im Blattgemüse gefunden wird. Im Körper ist Quercetin eine starke Antioxidans- und entzündungshemmende Tätigkeit, schützenden Zellaufbauten und Blutgefäße von den zerstörenden Effekten von freien Radikalen. Es verbessert Blutgefäßstärke (haarartige Zerbrechlichkeit). Quercetin hemmt die Tätigkeit eines Enzyms (Benzkatechin-O-METHYLTRANSFERASe) das das Neurotransmitternorepinephrin aufgliedert. Dieser Effekt führt möglicherweise zu erhöhte Niveaus des Norepinephrins und eine Zunahme des Energieaufwands (thermogenesis) und der fetten Oxidation. Es bedeutet auch, dass Quercetin als ein Antihistamin auftritt, das zu Entlastung von Allergien und von Asthma führt. Als Antioxydant verringert es LDL-Cholesterin und bietet Schutz vor Herzkrankheit an. Quercetin blockiert ein Enzym, das das zu Ansammlung von Sorbitol führt, die mit Nerv, Auge und Nierenschaden in den Diabetikern verbunden worden ist. Es verhindert möglicherweise Kataraktbildung. Quercetin gilt als ein phytoestrogen.

Diätetische Quellen: Quercetin wird in den Äpfeln, grüner Tee, schwarzer Tee und Zwiebeln, mit etwas im grünen Gemüse und in den Bohnen gefunden.

Dosierung: Obgleich es keine überall anerkannten Standarddosierungsempfehlungen für Quercetin gibt, sind die Aufnahmen von so hoch wie 100-1000mg pro Tag, verbraucht in 2-3 geteilten Dosen ohne offensichtliche nachteilige Nebenwirkungen benutzt worden.

Sicherheit: Keine nachteiligen Nebenwirkungen sind in Bezug auf typische Dosen des Quercetins in den diätetischen Ergänzungen identifiziert worden.

(Quelle: www.supplementwatch.com)

Forschungs-Überblick

Die wissenschaftliche Literatur auf Flavonoiden, einschließlich Quercetin, zeigt die folgenden Bereiche der Forschung.
1. Chronische Behandlung mit Flavonoiden, einschließlich Quercetin, kognitives Defizit der Rückseiten in gealterten und Langspielplatte-berauschten Mäusen.
2. Quercetin verhinderte erfolgreich den vorzeitigen alternden Phänotypus und die Obenregelung, die durch Wasserstoffperoxid verursacht wurden.
3. Diätetische Antioxydantien, einschließlich Quercetin, konnten eine bedeutende Rolle in der Reduzierung von entzündlichen Antworten spielen.
4. Quercetin insbesondere, zusammengepaßt mit Ascorbinsäure, ist möglicherweise vom therapeutischen Nutzen in schützenden neurovasculature Strukturen in der Haut vom oxydierenden Schaden.
5. Im menschlichen Plättchen-reichen Plasma verhinderte Quercetin die Sekundäranhäufung und blockierte DIE Atp-Freigabe an den Plättchen, die durch Adrenalin oder ADP verursacht wurden.
6. Flavonoide hemmen Plättchenfunktion, indem sie Wasserstoffperoxidproduktion und der Reihe nach Aktivierung der Phospholipase C abstumpfen.
7. Flavonoide in regelmäßig verbrauchten Nahrungsmitteln verringern möglicherweise das Todesfallrisiko von der koronaren Herzkrankheit in den älteren Männern.
8. Die Gewohnheitsaufnahme von Flavonoiden und von ihrer Hauptquelle (Tee) sich schützt möglicherweise gegen Anschlag.
9. Quercetin zeigt Potenzial in der Prophylaxe von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
10. Quercetin verringert den erhöhten Blutdruck, die Herz- und Nierenhypertrophie und die Funktionsgefäßänderungen in den Ratten.
11. Niedriges Dosismündlichquercetin ist, vielleicht über einen Mechanismus cardioprotective, der Schutz der mitochondrischen Funktion mit einbezieht.
12. Zwei Flavonoide, das Quercetin und silybin, gekennzeichnet als Reiniger des freien Radikals, üben eine Schutzwirkung aus, welche die Abnahme am Verhältnis der Dehydrogenase/Oxydase verhindert, das während des IschämieReperfusion beobachtet wird.
13. Quercetin zeigt therapeutisches Potenzial im CsA-bedingten Nephrotoxicity.
14. Diätetisches Quercetin und Stoffwechselprodukte sind aktiv, wenn sie oxydierenden Schaden in der Linse und konnten hemmen eine Rolle in der Verhinderung der Kataraktbildung folglich, spielen.
15. Quercetin stellte sein starkes Antioxidans- Eigentum des Schützens von Zellen gegen H2O2-induced oxidativen Stress und Kalzium-dysregulation zur Verfügung.
16. Tägliche Verwaltung des Quercetins für 5 Tage verhinderte deutlich die Herzhypertrophie in AAC-Mäusen.
17. Zitrusfruchtflavonoide sind effektive Hemmnisse der menschlichen Brustkrebszellproliferation in vitro, besonders wenn sie mit Quercetin zusammengepaßt werden, das weit in andere Nahrungsmittel verteilt wird.
18. Quercetinglykoside sind zu Lipoxygenase-bedingte LDL-Oxidation leistungsfähiger hemmen als Ascorbinsäure und Alphatocopherol fähig.

Quercetin-Zusammenfassungen (30)