Verlängerung der Lebensdauers-Hautpflege-Verkauf

Lupus: Körper-Hinweise Lupus Erythematosuss (SLE)

Krankheits-Verhinderung und Behandlung, 5. Ausgabe

Die Hinweise auf dieser Seite entsprechen mit der Druckversion der Krankheits-Verhinderung und der Behandlung, 5. Ausgabe. Da wir ununterbrochen die Protokolle online in Erwiderung auf neue wissenschaftliche Entwicklungen aktualisieren, werden Leser angeregt, die spätesten Versionen der Protokolle zu wiederholen.

  1. Lupus Foundation von Amerika. Verständnislupus. 2011 8/11//2011]; Verfügbar von: http://www.lupus.org/clinicaltrials/understanding-lupus.html.
  2. Toloza, S.M. et al. Unzulänglichkeit des Vitamins D in einer großen Kohorte der Frau SLE. Lupus, 2010. 19(1): p. 13-9.
  3. Lemire, J.M., Immunomodulatory Rolle von 1,25-dihydroxyvitaminD3. Zeitschrift zellulärer Biochemie, 1992. 49(1): p. 26-31.
  4. Damanhouri LH. Mangel des Vitamins D bei saudischen Patienten mit Körperlupus erythematosus. Saudi-MED J. 2009. 30(10): p. 1291-5.
  5. Ritterhouse, L.L. et al. Mangel des Vitamins D ist mit einer erhöhten Autoimmunreaktion in den gesunden Einzelpersonen und bei Patienten mit Körperlupus erythematosus verbunden. Annalen der rheumatischen Krankheiten, 2011. 70(9): p. 1569-74.
  6. Womenshealth.gov. Lupus Fact Sheet. 2011 9/24/2011]; Verfügbar von: http://www.womenshealth.gov/publications/our-publications/fact-sheet/lupus.cfm.
  7. Clowse, M.E. et al. nationale Studie A der Komplikationen von Lupus in der Schwangerschaft. Amerikanische Zeitschrift von Geburtshilfe und von Gynäkologie, 2008. 199(2): p. 127 e1-6.
  8. Kwok, L.W. et al. Kommandogeräte von mütterlichen und fötalen Ergebnissen in den Schwangerschaften von Patienten mit Körperlupus erythematosus. Lupus, 2011. 20(8): p. 829-36.
  9. Smyth, A. und V.D. Garovic, Körperlupus erythematosus und Schwangerschaft. Minerva-urologica e nefrologica = die italienische Zeitschrift von Urologie und von Nephrologie, 2009. 61(4): p. 457-74.
  10. Firestein, G.S. und W.N. Kelley, Kelleys Lehrbuch von Rheumatologie. 8. ed2009, Philadelphia, PA: Saunders/Elsevier.
  11. Weiß, P.H., pädiatrisches Körperlupus erythematosus und neugeborener Lupus. Rheumatische Krankheitskliniken von Nordamerika, 1994. 20(1): p. 119-27.
  12. Silverman, E. und E. Jaeggi, nicht-kardial Äusserungen des neugeborenen lupus erythematosus. Skandinavische Zeitschrift von Immunologie, 2010. 72(3): p. 223-5.
  13. Wisuthsarewong, W., J. Soongswang und R. Chantorn, neugeborenes lupus erythematosus: klinischer Charakter, Untersuchung und Ergebnis. Pädiatrische Dermatologie, 2011. 28(2): p. 115-21.
  14. Phillips, r. H, werden mit Lupus fertig: ein Führer zum Leben mit Lupus für Sie und Ihr family1991, Garten-Stadt-Park, N.Y.: Avery Pub. Gruppe. XII, 276 P.
  15. Griffiths, B., M. Mosca und C. Gordon, Einschätzung von Patienten mit Körperlupus erythematosus und der Gebrauch von den Lupuskrankheitsaktivitätsindizes. Optimales Verfahren u. Forschung. Klinische Rheumatologie, 2005. 19(5): p. 685-708.
  16. Smith, P.P. und C. Gordon, Körperlupus erythematosus: klinische Erscheinungsbilder. Autoimmunitätsberichte, 2010. 10(1): p. 43-5.
  17. Bonelli M et al. Treg und Lupus. Ann Rheum Dis. Jan. 2010; 69Suppl1: i65-66.
  18. Zusammenlaufende Bahnen Bruce D et al. führen zu Überproduktion von IL-17 in Ermangelung des Signalisierens des Vitamins D. IntImmunol. Aug 2011; 23(8): 519-28. Epub 2011 am 22. Juni.
  19. 18a. Terrier B, Derian N, Schoindre Y, et al. Costedoat-Chalumeau N. Restoration der regelnden und ausführenden T-zelligen Balance und der b-Zellenhomeostasis bei Körperlupus erythematosus-Patienten durch Ergänzung des Vitamins D. Arthritisforschung u. -therapie. 17. Oktober 2012; 14(5): R221.

  20. Levey, A.S. et al. Definition und Klassifikation der chronischen Nierenerkrankung: eine Bilanz von der Nierenerkrankung: Verbessern von globalen Ergebnissen (KDIGO). Niere International, 2005. 67(6): p. 2089-100.
  21. Manzi, S. et al. altersspezifische Vorkommenrate des Myokardinfarkts und Angina in den Frauen mit Körperlupus erythematosus: Vergleich mit der Framingham-Studie. Amerikanische Zeitschrift von Epidemiologie, 1997. 145(5): p. 408-15.
  22. Trager, J. und M.M. Ward, Sterblichkeit und Todesursachen im Körperlupus erythematosus. Gegenwärtige Meinung in Rheumatologie, 2001. 13(5): p. 345-51.
  23. Kahlenberg, J.M. und M.J. Kaplan, die Wechselwirkung der Entzündung und der Herz-Kreislauf-Erkrankung im Körperlupus erythematosus. Arthritisforschung u. Therapie, 2011. 13(1): p. 203.
  24. Nowicka-Sauer, K. et al. neuropsychologische Einschätzung bei Körperlupus erythematosus-Patienten: klinische Nützlichkeit von Erstwahldiagnosetests, wenn kognitive Beeinträchtigung und einleitende Diagnose des neuropsychiatrischen Lupus ermittelt werden. Klinische und experimentelle Rheumatologie, 2011. 29(2): p. 299-306.
  25. Huizinga, T.W. und B. Diamond, Lupus und das Zentralnervensystem. Lupus, 2008. 17(5): p. 376-9.
  26. Muscal, E. und R.L. Brey, neurologische Äusserungen des Körperlupus erythematosus in den Kindern und in den Erwachsenen. Neurologische Kliniken, 2010. 28(1): p. 61-73.
  27. Aufzeichnung, J.L., T. Beukelman und R.Q. Cron, hohe Prävalenz von myositis in einer Südosten der USA-pädiatrischen Körperlupus erythematosus-Kohorte. On-line-Zeitschrift der pädiatrischen Rheumatologie, 2011. 9: p. 20.
  28. MedlinePlus. CBC. 2010 09/04/11]; Verfügbar von: http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/article/003642.htm.
  29. McCrae, K.R., Thrombozytopenie. Grundlegendes und klinisches oncology2006, New York: Taylor u. Francis. XII, 315 P.
  30. Amerikanisches College Hochberg Lux et al. von Rheumatologie. Amerikanisches College von Rheumatologie korrigierten Kriterien für Klassifikation von Körper-Lupus Erythematosus. 1997 (Aktualisierung ab 1982) 09/04/11]; Verfügbar von: http://www.rheumatology.org/practice/clinical/classification/SLE/1997_update_of_the_1982_acr_revised_criteria_for_classification_of_sle.pdf.
  31. Geschlechtshormoneinfluß Cutolo M et al. auf das Immunsystem: grundlegende und klinische Aspekte in der Autoimmunität. Lupus. 2004;13(9):635-8.
  32. Eierstock Funktion Shabanova SS et al. und Krankheitstätigkeit bei Patienten mit Körperlupus erythematosus. ClinExpRheumatol. 2008 Mai/Juni; 26(3): 436-41.
  33. Buyon JP, Petri MA, et al. Der Effekt der kombinierten Östrogen- und Progesteronhormonersatztherapie auf Krankheitstätigkeit im Körperlupus erythematosus: ein randomisierter Versuch. Ann Intern Med. 2005 am 21. Juni; 142 (Pint 1): 953-62.
  34. Wanderer Se beschleunigte et al. Todesfälle vom Körperlupus erythematosus in NZB- x NZWF1-Mäuse, die mit dem Testosteron-blockierenden Droge flutamide behandelt wurden. J-Labor-Clin MED. 1994;124(3):401-7.
  35. Testosteron Kanda N et al. unterdrückt Produktion des Antikörpers AntidNA in den einkernigen Zellen des Zusatzbluts von den Patienten mit Körperlupus erythematosus. Arthritis Rheum. Sept 1997; 40(9): 1703-11.
  36. Gompel ein et al. Körperlupus erythematosus und eine Hormonersatztherapie. Menopause Int. Jun 2007; 13(2): 65-70.
  37. Doria, A. et al. Risikofaktoren für subklinische Atherosclerose in einer zukünftigen Kohorte von Patienten mit Körperlupus erythematosus. Annalen der rheumatischen Krankheiten, 2003. 62(11): p. 1071-7.
  38. Cameron, J.S., Lupusnephritis. Zeitschrift der amerikanischen Gesellschaft der Nephrologie: JASN, 1999. 10(2): p. 413-24.
  39. Horizont, A.A. und D.J. Wallace, Risiko: fördern Sie Verhältnis von Drogen der nichtsteroidalen Antirheumatika im Körperlupus erythematosus. Gutachten auf Arzneimittelsicherheit, 2004. 3(4): p. 273-8.
  40. Bjarnason, I. et al. Nebenwirkungen von nichtsteroidalen Antirheumatika mischt auf dem kleinen und dem Dickdarm in den Menschen Drogen bei. Gastroenterology, 1993. 104(6): p. 1832-47.
  41. Bruce HEREIN. Herz-Kreislauf-Erkrankung bei Lupuspatienten: sollten alle Patienten mit Statin und aspirin behandelt werden? Bestes Pract Res ClinRheumatol. Okt 2005; 19(5): 823-38.
  42. Verheugt, F.W. und A.C. Bolte, die Rolle von aspirin in der Gesundheit der Frauen. Internationale Zeitschrift der Gesundheit der Frauen, 2011. 3: p. 151-66.
  43. Ben-Zvi, I. et al. Hydroxychloroquin: Von Malaria zu Autoimmunität. Klinische Berichte in Allergie u. in Immunologie, 2011.
  44. Chang, A.Y. et al. Antwort zu den Antimalariamitteln in Haut- Lupus Erythematosus: Eine zukünftige Analyse. Archive von Dermatologie, 2011.
  45. Therapeutik Yildirim-Toruner, C. und B. Diamond, des Stroms und des Romans in der Behandlung des Körperlupus erythematosus. Die Zeitschrift von Allergie und von klinischer Immunologie, 2011. 127(2): p. 303-12; Quiz 313-4.
  46. Mitwalli, A.H. et al. Vergleich der Hochs und Tiefs-Dosis des Cyclophosphamids bei Lupusnephritispatienten: Ein Zeitdauer randomisierter kontrollierter Versuch. Saudische Zeitschrift von Nierenerkrankungen und von Versetzung: eine offizielle Veröffentlichung der saudischen Mitte für Organtransplantation, Saudi-Arabien, 2011. 22(5): p. 935-40.
  47. Walsh, M. et al. Mycophenolatemofetil für Induktionstherapie von Lupusnephritis: ein systematischer Bericht und eine Meta-Analyse. Klinische Zeitschrift der amerikanischen Gesellschaft der Nephrologie: CJASN, 2007. 2(5): p. 968-75.
  48. Shum, K. und A. Askanase, Behandlung von Lupusnephritis. Gegenwärtige Rheumatologie-Berichte. 2011. 13(4): p. 283-90.
  49. Hahn, B.H., visierte Therapien im Körperlupus erythematosus an: Erfolge, Ausfälle und Zukunft. Annalen der rheumatischen Krankheiten, 2011. 70 Ergänzung 1: p. i64-i66.
  50. Houssiau, F.A. et al. Azathioprine gegen mycophenolatemofetil für langfristige Immunsuppression in der Lupusnephritis: Ergebnisse vom INSTANDHALTUNG Nephritis-Versuch. Annalen der rheumatischen Krankheiten, 2010. 69(12): p. 2083-9.
  51. Thanou-Stavraki, A. und A.H. Sawalha, eine Aktualisierung auf belimumab für die Behandlung von Lupus. Biologics: Ziele u. Therapie, 2011. 5: p. 33-43.
  52. Food and Drug Administration (FDA). Medikations-Führer: Benlystaj (beliimumab) -- Einspritzung für intravenösen Gebrauch. 2011 09/28/11]; Verfügbar von: http://www.fda.gov/downloads/Drugs/DrugSafety/UCM247030.pdf.
  53. Sabahi, R. und J.H. Anolik, B-Zelle-visierte Therapie für Körperlupus erythematosus an. Drogen, 2006. 66(15): p. 1933-48.
  54. Pollacks A. „F.D.A. Platte unterstützt Droge für Lupus“. New York Times 11/17/2010. Verfügbar bei http://www.nytimes.com/2010/11/17/health/17drug.html.
  55. M., neuer und des Auftauchens Behandlung Haubitz, nähert sich zum Lupus. Biologics: Ziele u. Therapie, 2010. 4: p. 263-71.
  56. Illei, G.G. et al. gegenwärtige Lage und zukünftige Richtungen der autologous hematopoietic Stammzelltransplantation im Körperlupus erythematosus. Annalen der rheumatischen Krankheiten, 2011.
  57. Lied, X.N. et al. Autologous Stammzelltransplantation für Körperlupus erythematosus: Bericht von Wirksamkeit und von Sicherheit bei 7 Jahren weiterer Verfolgung bei 17 Patienten. Versetzungsverfahren, 2011. 43(5): p. 1924-7.
  58. Gratwohl, A. et al. Autologous hematopoietic Stammzelltransplantation für Autoimmunerkrankungen. Knochenmarktransplantation, 2005. 35(9): p. 869-79.
  59. Hyphantis, T. et al. werden mit GesundheitStressors und den Verteidigungsarten verbunden mit gesundheitsbezogener Lebensqualität bei Patienten mit Körperlupus erythematosus fertig. Lupus, 2011. 20(9): p. 893-903.
  60. Greco, C.M., T.E. Rudy und S. Manzi, Effekte eines Stressabbauprogramms auf psychologische Funktion, die Schmerz und körperliche Funktion von Körperlupus erythematosus-Patienten: ein randomisierter kontrollierter Versuch. Arthritis und Rheumatismus, 2004. 51(4): p. 625-34.
  61. Sandpapierschleifmaschinen, C.J. et al. Lichtempfindlichkeit bei Patienten mit lupus erythematosus: eine klinische und fotobiologische Studie von 100 Patienten, die ein verlängertes phototest Protokoll verwenden. Die britische Zeitschrift von Dermatologie, 2003. 149(1): p. 131-7.
  62. Kuhn, A. et al. Photoprotective-Effekte eines Breitspektrumlichtschutzes im ultraviolett-bedingten Haut- lupus erythematosus: randomisiert, Fahrzeug-kontrolliert, Doppelblindstudie. Zeitschrift der amerikanischen Akademie von Dermatologie, 2011. 64(1): p. 37-48.
  63. Chilibeck, P.D., D.G. Sale und C.E. Webber, Übung und Knochenmineraldichte. Sportmedizin, 1995. 19(2): p. 103-22.
  64. Carvalho, M.R. et al. Effekte des überwachten kardiovaskulären Trainingskurses auf Übungstoleranz, aerobe Kapazität und Lebensqualität bei Patienten mit Körperlupus erythematosus. Arthritis und Rheumatismus, 2005. 53(6): p. 838-44.
  65. Ramsey-Goldman, R. et al. a-Pilotstudie auf den Effekten der Übung bei Patienten mit Körperlupus erythematosus. Arthritissorgfalt und -forschung: das Amtsblatt der Arthritis-medizinische Beruf-Vereinigung, 2000. 13(5): p. 262-9.
  66. Berdanier, C.D., J.T. Dwyer und E.B. Feldman, Handbuch von Nahrung und von Nahrung. 2. ed2008, Boca Raton: Taylor u. Francis. P. 1265.
  67. Cantorna, M.Ü. und B.D. Mahon, Gewissheit für Vitamin D als Umweltfaktor, der Autoimmunerkrankungsvorherrschen beeinflußt. Experimentelle Biologie und Medizin, 2004. 229(11): p. 1136-42.
  68. Amital, H. et al. Serumkonzentrationen 25-OH des Vitamins D bei Patienten mit Körperlupus erythematosus (SLE) hängen umgekehrt mit Krankheitstätigkeit zusammen: ist es Zeit, Patienten mit SLE mit Vitamin D routinemäßig zu ergänzen? Annalen der rheumatischen Krankheiten, 2010. 69(6): p. 1155-7.
  69. Borba, V.Z. et al. Mangel des Vitamins D bei Patienten mit aktivem Körperlupus erythematosus. Osteoporose International: eine Zeitschrift hergestellt als Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen der europäischen Stiftung für Osteoporose und der nationalen Osteoporose-Grundlage der USA, 2009. 20(3): p. 427-33.
  70. Kris-Etherton, P.M. et al. mehrfach ungesättigte Fettsäuren in der Nahrungskette in den Vereinigten Staaten. Die amerikanische Zeitschrift klinischer Nahrung, 2000. 71 (1 Ergänzung): p. 179S-88S.
  71. Connor, W.E., Bedeutung von Fettsäuren n-3 in der Gesundheit und Krankheit. Die amerikanische Zeitschrift klinischer Nahrung, 2000. 71 (1 Ergänzung): p. 171S-5S.
  72. Iwami D, Nonomura K, Shirasugi N, et al. Immunomodulatory Effekte von der Eicosapentaensäure durch Induktion von regelnden t-Zellen. Int Immunopharmacol. 2011. 11(3): p. 384-9.
  73. Duffy, E.M. et al. der klinische Effekt der diätetischen Ergänzung mit Ölen der Fische omega-3 und/oder Kupfer im Körperlupus erythematosus. Die Zeitschrift von Rheumatologie, 2004. 31(8): p. 1551-6.
  74. Walton, A.J. et al. diätetisches Fischöl und die Schwere von Symptomen bei Patienten mit Körperlupus erythematosus. Annalen der rheumatischen Krankheiten, 1991. 50(7): p. 463-6.
  75. Clark, W.F. et al. Fischöl in der Lupusnephritis: klinische Ergebnisse und methodologische Auswirkungen. Niere International, 1993. 44(1): p. 75-86.
  76. Simopoulos AP. Die Bedeutung wenn das Verhältnis der Fettsäure omega-6/omega-3 in der Herz-Kreislauf-Erkrankung und in anderen chronischen Krankheiten. Exp-Biol.-MED (Maywood). 2008. 233(6): p. 674-88.
  77. Singh, U., S. Devaraj und I. Jialal, Vitamin E, oxidativer Stress und Entzündung. Jahresübersicht von Nahrung, 2005. 25: p. 151-74.
  78. Jr. Ayres S, Mihan R. Wird Vitamin E in den autoimmunen Mechanismus miteinbezogen? Cutis. Mrz 1978; 21(3): 321-5.
  79. Weimann BJ, Hermann D. Inhibition der autoimmunen Verschlechterung in MRL-/lprmäusen durch Vitamin E. Int J VitamNutr Res. Jul 1999; 69(4): 255-61.
  80. Maeshima, E. et al. die Wirksamkeit von Vitamin E gegen oxydierenden Schaden und Autoantibodyproduktion im Körperlupus erythematosus: eine einleitende Studie. Klinische Rheumatologie, 2007. 26(3): p. 401-4.
  81. Coates, P.M., Enzyklopädie von diätetischen Ergänzungen, 2010, Informa-Gesundheitswesen: New York. p. 1 on-line-Ressource (xix, 898 P.).
  82. Harbige, L.S., Nahrung und Immunität mit Betonung auf Infektion und Autoimmunerkrankung. Nahrung und Gesundheit, 1996. 10(4): p. 285-312.
  83. Bae, S.C., S.J. Kim und M.K. Sung, hinderte Antioxidansstatus und verringerte Nahrungsaufnahme von Antioxydantien bei Patienten mit Körperlupus erythematosus. Rheumatologie International, 2002. 22(6): p. 238-43.
  84. Kurien, B.T., A.D'Souza und R.H. Scofield, Hitze-solubilisiertes Currygewürzkurkumin hemmt Antikörperantigeninteraktion in den in-vitrostudien: eine mögliche Therapie, zum von autoimmunen Störungen zu vermindern. Molekulare Nahrung u. Nahrungsmittelforschung, 2010. 54(8): p. 1202-9.
  85. Hell, J.J., Kurkumin und Autoimmunerkrankung. Fortschritte in experimenteller Medizin und in Biologie, 2007. 595: p. 425-51.
  86. Khajehdehi, P. et al. Mundergänzung der Gelbwurz verringert Proteinurie, Hematuria und systolischen Blutdruck bei den Patienten, die unter zurückfallendem oder refraktärem Lupus Nephritis leiden: Eine randomisierte und Placebo-kontrollierte Studie. Zeitschrift von Nierennahrung: das Amtsblatt des Rates auf Nierennahrung der nationalen Nieren-Grundlage, 2011.
  87. McKenna, D.J., K. Jones und K. Hughes, Wirksamkeit, Sicherheit und Gebrauch Ginkgo biloba in den klinischen und präklinischen Anwendungen. Alternative Therapien in Gesundheit und in Medizin, 2001. 7(5): p. 70-86, 88-90.
  88. Muir, A.H. et al. der Gebrauch Ginkgo biloba in Raynauds Krankheit: ein doppelblinder Placebo-kontrollierter Versuch. Gefäßmedizin, 2002. 7(4): p. 265-7.
  89. Stefanescu, M. et al. Pycnogenol-Wirksamkeit in der Behandlung von Körperlupus erythematosus-Patienten. Phytotherapy-Forschung: PTR, 2001. 15(8): p. 698-704.
  90. Sawalha AH et al. Dehydroepiandrosterone im Körperlupus erythematosus. CurrRheumatol Repräsentant. Aug 2008; 10(4): 286-91.
  91. Chang, D.M. et al. Dehydroepiandrosterone-Behandlung von Frauen mit Mild-zuGemäßigtekörperlupus erythematosus: ein Multicenter randomisiert, doppelblinder, Placebo-kontrollierter Versuch. Arthritis und Rheumatismus, 2002. 46(11): p. 2924-7.
  92. Chang, D.M. et al. Dehydroepiandrosterone unterdrückt Synthese des Interleukin 10 in den Frauen mit Körperlupus erythematosus. Annalen der rheumatischen Krankheiten, 2004. 63(12): p. 1623-6.
  93. Effekte Nordmark G et al. von dehydroepiandrosterone Ergänzung auf gesundheitsbezogene Lebensqualität in Glukokortikoid behandelten Patientinnen mit Körperlupus erythematosus. Autoimmunität. Nov. 2005; 38(7): 531-40.
  94. Hartkamp A et al. Der Effekt von dehydroepiandrosterone auf Knochenmineraldichte des lumbalen Dorns bei Patienten mit bewegungslosem Körperlupus erythematosus. Arthritis Rheum. Nov. 2004; 50(11): 3591-5.
  95. Montanaro, A. und E.J. Bardana, jr., diätetisches Säure-bedingtes Körperaminolupus erythematosus. Rheumatische Krankheitskliniken von Nordamerika, 1991. 17(2): p. 323-32.
  96. Bardana, E.J., jr. et al. Diät-bedingtes Körperlupus erythematosus (SLE) in den Primas. Amerikanische Zeitschrift von Nierenerkrankungen: das Amtsblatt der nationalen Niere Foundation, 1982. 1(6): p. 345-52.
  97. Akaogi, J. et al. Rolle nicht proteinartigen Aminosäure L-Canavanine in der Autoimmunität. Autoimmunitätsberichte, 2006. 5(6): p. 429-35.
  98. Barrett, B., Wirksamkeit und Sicherheit von Echinacea, wenn obere Atemweginfektion in den Kindern behandelt wird: ein randomisierter kontrollierter Versuch. Die Zeitschrift von Kinderheilkunde, 2004. 145(1): p. 135-6.
  99. Lee, A.N. und V.P. Werth, Aktivierung des folgenden Gebrauches der Autoimmunität von immunostimulatory Kräuterergänzungen. Archive von Dermatologie, 2004. 140(6): p. 723-7.
  100. Spelman, K. et al. Modulation des Cytokineausdrucks durch traditionelle Medizin: ein Bericht von Kräuterimmunmodulatoren. Alternativmedizinbericht: eine Zeitschrift von klinischem therapeutischem, 2006. 11(2): p. 128-50.
  101. Meta-Analyse Chens YZ et al. von Tripterygiumwilfordii-Haken F in der immunosuppressiven Behandlung von IgA-Nierenleiden. Interniert-MED. 2010; 49(19): 2049-55. Epub 2010 am 1. Oktober.
  102. Huang GZ et al. [pathologische Untersuchung über Autopsie starb an Tripterygium-Intoxikation--Bericht von 4 Fällen]. ZhongguoZhong XI Yi Jie He ZaZhi. Feb 2009; 29(2): 165-8.
  103. Wang BX et al. [a-Tablette von Tripterygiumwilfordii, wenn lupus erythematosus behandelt wird]. Zhong Xi Yi Jie He ZaZhi. Jul 1989; 9(7): 407-8, 389.
  104. Huang L verringerte et al. Knochenmineraldichte bei Patientinnen mit Körperlupus erythematosus nach langfristiger Verwaltung von TripterygiumWilfordii-Haken. F. Chin Med J (Engl.). Feb 2000; 113(2): 159-61.
  105. NCCAM. Nationale Mitte für ergänzende und Alternativmedizin. „Donner-Gott-Rebe“. Verfügbar an: http://nccam.nih.gov/health/tgvine/ griff auf 10/18/2011 zu.