Verlängerung der Lebensdauers-Frühlings-Räumungsverkauf

Verlängerung der Lebensdauers-Zeitschrift

LE Magazine im September 2006
Bild

Die entscheidende Rolle der Faser, wenn Herz-Kreislauf-Erkrankung verhindert wird

Durch Steven A. Schnur MD

Q: Ich habe gelesen, dass Faser helfen kann, Herz-Kreislauf-Erkrankung zu verhindern. Wie viel Faser benötige ich und was sind die besten Quellen? Gibt es irgendein anderer Nutzen zur Erhöhung der Menge der Faser in meiner Diät?

A: Vor einem Jahrhundert, bevor unsere Nahrungszufuhr industrialisiert wurde und in hohem Grade verarbeitete Nahrung die Norm wurde, aßen Leute einen Durchschnitt von 28 Gramm Faser ein Tag. Bedingungen wie Diabetes, Herzkrankheit und Korpulenz waren dann weit weniger allgemein, als sie jetzt sind. Sogar heute, in den Kulturen, die eine traditionelle, Anlage-ansässige Diät essen (traurig, gibt es weniger und weniger von ihnen), sind Diabetes, Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankung noch selten. Durch Kontrast ordnen die Vereinigten Staaten z.Z. am niedrigsten in der Faseraufnahme und am höchsten in den Todesfällen von der Herzkrankheit unter 20 entwickelten Nationen.1

Die europäische zukünftige Untersuchung 2003 in den Krebs und in Nahrung, die 10 Länder überspannten und 519.978 Teilnehmer umfassten, die für fast fünf Jahre beobachtet wurden, gefunden, dass die mit den höchsten Mengen der Faser in ihren Diäten ein 40% niedrigeres Risiko des Entwickelns des dieses Darmkrebses die mit der niedrigsten Faseraufnahme hatten.2 andere neue Studien haben gefunden, dass dem die Erhöhung tägliche Faseraufnahme durch 10 Gramm das Risiko aller kranzartigen Ereignisse durch 14% senkt und das Todesfallrisiko von der Herzkrankheit um 27%. 3, dieFaser zu den untergeordneten von Triglyzeriden gefunden worden ist, Lipoprotein niedrige Dichte (LDL), C-reaktives Protein und das Blut, das Druck-alles ist verringert von, welchen unabhängige Risikofaktoren für Herzinfarkt und Anschlag sind.4-7

Faser kämpft metabolisches Syndrom

Ein anderer Hauptrisikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankung ist fettes-bestimmt Bauchfett des Körpers, das stark mit erhöhten Blutlipiden, Bluthochdruck und metabolischem Syndrom ist, ein Vorläufer zum Diabetes.8 Hoch-Fasernahrungsmittel werden viel langsam verdaut als Niedrigfasernahrungsmittel und Sättigungsgefühle oder sind Fülle ausdehnen, indem sie das Leeren der Nahrung vom Magen in den Darm verzögern, und zulassend die allmähliche Nährstoffaufnahme vom Dünndarm in den Blutstrom.9 dieses hat bedeutende Auswirkungen für Leute mit metabolischem Syndrom und Diabetes.6 mit der Popularisierung der glycemic Indextheorie (die vorschlägt, die Aufnahme von Nahrungsmitteln herabzusetzen, die schnell Blutzucker erhöhen), sind Leute mit metabolischem Syndrom beraten worden, Stärken und andere kohlehydratreiche Nahrungsmittel zu vermeiden, weil es geglaubt wird, dass das Verbrauchen sie zu Spitzen im Blutzucker und in erhöhten Insulinantworten führt. Dieser Rat widerspricht vollständig die späteste wissenschaftliche Forschung.10

Zum Beispiel verglich ein neuer Artikel in der Zeitschrift der klinischen Endokrinologie u. des Metabolismus populäres glycemic Index-ansässiges, kohlenhydratarme Diäten mit einer Hochfaser, die kohlenhydratreiche Diät, die frische Obst und Gemüse hervorhebt. Die Studienergebnisse schlagen vor, dass der Faserinhalt der Nahrungsmittel, die gegessenwurden als ihr glycemic, für die Förderung von Insulinempfindlichkeit am nützlichsten Index-war.11 eine klassische Mittelmeerdiät, ein reich in den Kohlenhydraten und in der Faser von den Quellen wie Früchten, Gemüse, ganze Körner und Nüssen, ist immer wieder gezeigt worden, um eine der besten Weisen zu sein, metabolisches Syndrom zu verbessern.12 , weil Faser die Nährstoffaufnahme in den Blutstrom verlangsamt, hilft es natürlich, Blutzuckerspiegel zu regulieren und verhindert Insulinanstieg und abnehmende Insulinresistenz.13 ist es reichlich klar, dass die beste Weise, metabolisches Syndrom zu handhaben und alle kardiovaskulären Risiken zu verringern, die begleiten, es ist, indem sie ein Diäthoch in den komplexen Kohlenhydraten isst, die mindestens 25 Gramm Faser ein Tag liefern.

Faser fördert Gewichts-Verlust

Um meinen Patienten zu helfen Gewicht zu verlieren und ihr Risiko der Herzkrankheit zu verringern, Diabetes und Darmkrebs, entwickelte ich ein Programm, das die Wirklichkeits-Diät genannt wurde, die kardiovaskulären Gesundheits- und Gewichtsverlust durch eine Hochfaserdiät und -übung fördert. Warum hohe Faser? Meine Forschung und klinische Erfahrung zeigen an, dass Faser das einzelne beste Kommandogerät des Erfolgs ist, wenn es um Gewichtsverlust geht.

In erster Linie fördert Faser Übersâttigung-in anderen Wörtern, lässt sie Sie erfüllt dich fühlen oder voll.Übersâttigung 14 ist einer der Schlüssel zum erfolgreichen Gewichtsverlust, weil, egal wie viel Willenskraft, die Sie haben, wenn Ihr Magen, knurrt und Sie ein Dunkin'-Schaumgummiringe führen, Sie hartgepresst sind zu widerstehen. Wenn Sie jedoch vollständig voll sind haben Sie eine einfachere Zeit, die vorbei es verstreicht.

Die Bundesregierung empfiehlt, dass Erwachsene ein Minimum von 25 Gramm Faser pro Tag verbrauchen. An einem guten Tag verbrauchen die meisten Amerikaner 12-17 Gramm. Entsprechend einem Artikel in der Zeitschrift American Medical Associations, belasten vier populäre Modeerscheinungsdiäten-c$atkins, Ornish, Beobachter und Zone-stellen einen Durchschnitt von 15 Gramm pro Tag zur Verfügung.15 dennoch Studie, nachdem Studie gezeigt hat, dass, wenn Leuten erlaubt werden, soviel wie zu essen, sie von einem Diäthoch in den komplexen Kohlenhydraten wünschen, beenden sie oben verlierendes Gewicht.16 warum? Weil die Faser sie auffüllt und sie verbrauchen schließlich weniger Kalorien pro Tag.

Faser hilft möglicherweise auch, Gewichtsverlust zu fördern, indem sie die Absorption von Kalorien am Darm verhindert. Ein US-Landwirtschaftsministerium Studie zeigte, dass, als ein Mann seine Faseraufnahme von 18 bis 36 Gramm ein Tag verdoppelte, er 130 weniger Kalorien täglich absorbierte. Ähnlich als eine Frau ihre Faseraufnahme von 12 bis 24 Gramm ein Tag verdoppelte, absorbierte sie 90 weniger Kalorien täglich.17 in einem Jahr, konnte das Gewichtsverlust von 9 Pfund für Frauen und von mehr als 13 Pfund für Männer oben hinzufügen!

Optimale diätetische Quellen der Faser

Während viele Modeerscheinungsdiäten sich empfehlen, eine hohe Menge Faser zu verbrauchen, lassen sie sie bis zum Diätetiker, um herauszufinden, wie man sie erhält. Es ist besonders schwer zu bekommen genügend Faser auf kohlenhydratarmen Diäten, seit Früchten, Gemüse, und ganze Körner sind die Quelle der meisten Faser. Fette und Fleisch enthält keine Faser überhaupt. Einig enthalten Molkerei- und Sojabohnenölprodukte Faser, aber nur in den kleinen Mengen. Wenn ich die Wirklichkeits-Diät entwarf, vergewisserte mich ich nicht nur, „das Gespräch“ über Faser zu sprechen, aber, „zu gehen der Weg,“ einen eingebauten Mechanismus zur Verfügung stellend, um ausreichende Faseraufnahme sicherzustellen.

Zusätzlich zum Essen einer reichen Reihe Obst und Gemüse, die in der Faser natürlich hoch sind, rege ich meine Patienten an, einige Umhüllungen täglichen von den Vollkornstärken zu essen. Nahrungsmittel, die in der Faser reich sind und vom ganzen Korn gemacht, werden mit Vitaminen, Mineralien und Antioxydantien verpackt. Diese schließen nicht nur Hochfasergetreide und Vollweizenbrot mit ein, aber Vollkornnudeln, Bagel, Waffeln, Cracker-geradekontrolle die Nährwertkennzeichnungen, zum sich enthalten sie zu vergewissern ein Minimum von 2 Gramm Faser pro die 90-Kalorien-Umhüllung. Obgleich Fleisch und die meiste Molkerei nicht Faser enthalten, gibt es etwas Faser-verstärkte Säfte und Jogurt, die den Markt schlagen, und das Enthalten sie in Ihrer Diät fördert Ihr Herz und Taille.

Während kein „Wundermittel“ Herzkrankheit kuriert, kommt eine Hochfaserdiät, die mit regelmäßiger Übung kombiniert wird, am nächsten. Nicht nur verringert es Ihr Cholesterin, Blutdruck und Blutzucker, aber es gibt Ihnen Energie und hilft Ihnen, das Gewicht zu verlieren und verringert Ihr Risiko der Herz-Kreislauf-Erkrankung sogar weiter.

Dr. Steven A. Schnur, ein Brett-zugelassener Internist und Kardiologe, ist Gründer und Präsident Süd- Florida-Kardiologie verbindet, die größte Kardiologiepraxis in Süd-Florida. Er ist der Autor der Wirklichkeits-Diät (Avery Publishers, 2006). Sie können mit Dr. Schnur bei stevenaschnur@aol.com in Verbindung treten.

Hinweise

1. Shikany JM, weißes GL, diätetische Richtlinien jr. für Verhinderung der chronischen Krankheit. Südmed J. Dezember 2000; 93(12): 1138-51.

2. Bingham SA, Tagne, Luben R, et al. Ballaststoffe in der Nahrung und Schutz gegen Darmkrebs in der europäischen zukünftigen Untersuchung in den Krebs und in Nahrung (EPISCH): eine Beobachtungsstudie. Lanzette. 2003 am 3. Mai; 361(9368): 1496-501.

3. Pereira MA, O'Reilly E, Augustsson K, et al. Ballaststoffe und Risiko der koronarer Herzkrankheit: eine vereinigte Analyse von Kohortenstudien. Bogen-Interniert-MED. 2004 am 23. Februar; 164(4): 370-6.

4. Anderson JW, Smith Schwerpunktshandbuch, Gustafson NJ. Nutzen für die Gesundheit und praktische Aspekte von Hochfaserdiäten. Morgens J Clin Nutr. Mai 1994; 59 (5 Ergänzungen): 1242S-7S.

5. HU FB. Anlage-ansässige Nahrungsmittel und Verhinderung der Herz-Kreislauf-Erkrankung: ein Überblick. Morgens J Clin Nutr. Sept 2003; 78 (3 Ergänzungen): 544S-51S.

6. Anderson JW. Ganze Körner schützen sich gegen atherosklerotische Herz-Kreislauf-Erkrankung. Proc Nutr Soc. Feb 2003; 62(1): 135-42.

7. König De. Ballaststoffe, Entzündung und Herz-Kreislauf-Erkrankung. Mol Nutr Food Res. Jun 2005; 49(6): 594-600.

8. Hafidh S, Senkottaiyan N, Villarreal D, Alpert MA. Management des metabolischen Syndroms. Morgens J Med Sci. Dezember 2005; 330(6): 343-51.

9. Kimm SY. Die Rolle von Ballaststoffen in der Entwicklung und in der Behandlung von Kindheitskorpulenz. Kinderheilkunde. Nov. 1995; 96 (5 Pint 2): 1010-4.

10. Brennan-CS. Ballaststoffe, glycaemic Antwort und Diabetes. Mol Nutr Food Res. Jun 2005; 49(6): 560-70.

11. GEW. Lara-Castro C und Garvey. Diät, Insulinresistenz und Korpulenz: Bodenordnung herein auf Daten für Atkins-Diätetiker, die im Südstrand leben. J Clin Endocrinol Metab. Sept 2004; 89(9): 4197-205.

12. Serra-Majem L, römisches B, wissenschaftlicher Beweis Estruch R. von Interventionen unter Verwendung der Mittelmeerdiät: ein systematischer Bericht. Nutr Rev. Feb 2006; 64 (2 Pint 2): S27-S47.

13. Chandalia M, Garg A, Lutjohann D, et al. nützliche Effekte von der hohen Ballaststoffeaufnahme bei Patienten mit Art - Diabetes mellitus 2. MED n-Engl. J. 2000 am 11. Mai; 342(19): 1392-8.

14. Delzenne Nanometer, Cani PD. Ein Platz für Ballaststoffe im Management des metabolischen Syndroms. Sorgfalt Curr Opin Clin Nutr Metab. Nov. 2005; 8(6): 636-40.

15. Dansinger ml, Gleason JA, Griffith JL, Selker HP, Schaefer EJ. Vergleich der Diäten Atkins, Ornish, der Gewichts-Beobachter und der Zone für Gewichtsverlust und Herzkrankheit riskieren Reduzierung: ein randomisierter Versuch. JAMA. 2005 am 5. Januar; 293(1): 43-53.

16. Rolls BJ, Bell EA. Diätetische Ansätze an die Behandlung von Korpulenz. Med Clin North Am. Mrz 2000; 84(2): 401-18, VI.

17. Baer DJ, Rumpler WV, Meilen CW, Fahey-GASCHROMATOGRAPHIE, jr.-Ballaststoffe verringert die umwandelbare Energieinhalt- und Nährstoffbekömmlichkeit von den Mischdiäten, die auf Menschen eingezogen werden. J Nutr. Apr 1997; 127(4): 579-86.