Verlängerung der Lebensdauers-Frühlings-Räumungsverkauf

Zusammenfassungen

Verlängerung der Lebensdauers-Zeitschrift im Februar 2013
Zusammenfassungen  

Glukose und Krebs, Reishi, Tocopherol und Weißdorn

Nach dem Essen Glukoseregelung: neue Daten und neue Auswirkungen.

HINTERGRUND: Art - Diabetes 2 wird durch eine allmähliche Abnahme in der Insulinabsonderung in Erwiderung auf Nährlasten gekennzeichnet; folglich ist es hauptsächlich eine Störung der nach dem Essen Regelung der Glukose (PPG). Jedoch fahren Ärzte fort, auf fastende Plasmaglukose (FPG) und das glykosylierte Hämoglobin (HbA1c) zu bauen zum des Managements zu führen. ZIELE: Die Ziele dieses Artikels sind, gegenwärtige Daten bezüglich der nach dem Essen Hyperglykämie zu wiederholen und festzusetzen ob und wie, Management der Art - Diabetes 2 sollte ändern, um neue klinische Ergebnisse zu reflektieren. METHODEN: Artikel wurden von MEDLINE sucht vorgewählt (Schlüsselwörter: nach dem Essen Glukose, nach dem Essen Hyperglykämie und Herz-Kreislauf-Erkrankung) und von unseren persönlichen Handakten, mit Betonung auf dem Beitrag der nach dem Essen Hyperglykämie zur globalen glycemic Last oder zum kardiovaskulären Risiko (Lebenslauf). ERGEBNISSE: Ungefähr 33% von den Leuten bestimmt als, Art habend - der Diabetes 2, der auf nach dem Essen Hyperglykämie basiert, haben normales FPG. PPG trägt > oder =70% zur glycemic totallast bei Patienten bei, die ziemlich gut kontrolliert sind (HbA1c <7.3%). Außerdem, gibt es ein lineares Verhältnis zwischen dem Risiko von Lebenslauf-Tod und der 2-stündigen Mundglukosebelastungsprobe (OGTT). Erhöhte Sterblichkeit ist auf OGTT-Niveaus von ungefähr 90 mg/dL (5 mmol/l) offensichtlich, die gut unterhalb der gegenwärtigen Definitionen der Art - Diabetes 2 ist. Zweiphasiges Insulin aspart wurde gezeigt, um an der Verringerung von HbA1c unterhalb der z.Z. empfohlenen Niveaus als basales Insulin glargine effektiver zu sein (66% gegen 40%; P < 0,001)und es verringerte endothelial Funktionsstörung effektiv als regelmäßiges Insulin (P < 0,01). Repaglinide erzielte Regression von Karotisatherosclerose (IntimaMedienstärke) in 52% von Patienten gegen 18% für Glyburide (P < 0,01) über 1-jährigem, obgleich Niveaus von HbA1c und von Lebenslauf-Risikofaktoren für beide Behandlungsgruppen ähnlich waren. Schließlich verringerte acarbose das relative Risiko von Lebenslauf-Ereignissen um 49% in 3,3 Jahren gegen Placebo bei Patienten bei gehinderter Glukosetoleranz (2,2% gegen 4,7%; P = 0,03) und bis zum 35% über > oder Jahr =1 bei Patienten mit Art - Diabetes 2 (9,4% gegen 6,1%; P = 0,006). SCHLUSSFOLGERUNGEN: Alle Komponenten der Glukosedreiergruppe (IE, FPG, HbA1c und PPG) sollten im Management der Art betrachtet werden - Diabetes 2. Die Therapie, die auf PPG abgezielt wird, ist, um Glukosesteuerung zu verbessern gezeigt worden und die Weiterentwicklung von Atherosclerose und VON Lebenslauf-Ereignissen zu verringern; deshalb sollten Ärzte Überwachung und Anvisieren PPG sowie HbA1c und FPG betrachten, bei Patienten mit Art - Diabetes 2.

Clin Ther.2005; 27 Ergänzungen B: S42-56

Gehinderte Glukosetoleranz, aber nicht gehinderte fastende Glukose, liegt linker ventrikulärer diastolischer Funktionsstörung zugrunde.

ZIEL: Glukoseintoleranz wird als Kommandogerät des congestive Herzversagens (CHF) erkannt. Jedoch ist die Vereinigung der nach dem Essen Hyperglykämie oder der fastenden Hyperglykämie mit CHF nicht erklärt worden. Wir bestimmten die Auswirkung des Gesamtspektrums der Glukoseabweichungen auf linke Kammer Geometrie (LV) und diastolische Funktion. FORSCHUNGSDESIGN UND METHODEN: Zweihundert und siebenundachzig japanische Themen, die das - besichtigten Diabetes auf Glukoseintoleranz oder bekannter Art überprüft zu werden Universitätskrankenhaus, 2, wurden nacheinander eingezogen. Teilnehmer machten eine Mundglukosebelastungsprobe durch, wenn sie keine Geschichte von Diabetes hatten, und LV-Geometrie und systolische und diastolische Funktion LV wurden durch Doppler-Echokardiografie analysiert. ERGEBNISSE: Die Frequenz diastolischer Funktionsstörung LV in den Themen bei der normalen Glukosetoleranz, die gehinderte fastende Glukose (IFG), die gehinderte Glukosetoleranz (IGT), der eben ermittelte Diabetes und der bekannte Diabetes waren 13, 22, 50, 51 und 61%, beziehungsweise (χ (2) = 54,2, P < 0,0001). IGT war ein Kommandogerät für diastolische Funktionsstörung LV, nachdem es auf Alter, Sex, systolischen Blutdruck und Herzfrequenz eingestellt hatte (Chancenverhältnis 3,43 [95% Ci 1.09-11.2]), aber IFG war nicht (0,49 [0.06-3.08]). IGT war ein Kommandogerät, nachdem es auf hergestellte CHF-Risikofaktoren aber eingestellt hatte, war nicht mehr bedeutend, nachdem es auf BMI und vorbildliche Einschätzung des Homeostasis der Insulinresistenz eingestellt hatte. SCHLUSSFOLGERUNGEN: In diesem Krankenhaus-ansässigen Register von Themen ohne CHF, war das Vorherrschen diastolischer Funktionsstörung LV in den Themen mit IGT aber nicht in denen mit IFG höher. Ergebnisse schlagen, dass IGT sowie eben ermittelter und bekannter Diabetes, mit einem erhöhten Risiko von kardiovaskulären Ereignissen verbunden werden konnten, teils durch diastolische Funktionsstörung LV vor.

Diabetes-Sorgfalt.Mrz 2011; 34(3): 686-90

Oxidativer Stress, endothelial Funktionsstörung und Atherosclerose.

Dieser Bericht konzentriert sich auf die Rolle von oxydierenden Prozessen in der Atherosclerose und in den Herz-Kreislauf-Erkrankungen (CVD) die infolgedessen entstehen können. Atherosclerose stellt einen Zustand des erhöhten oxidativen Stresses dar, der durch Lipid- und Proteinoxidation in der Gefäßwand gekennzeichnet wird. Überproduktion von reagierenden Sauerstoffspezies (ROS) unter pathophysiologischen Bedingungen bildet einen wesentlichen Bestandteil der Entwicklung von CVD und insbesondere Atherosclerose. Die Endothelial Funktionsstörung, gekennzeichnet durch einen Verlust von Bioaktivität des Stickstoffmonoxids (NEIN), tritt früh in der Entwicklung von Atherosclerose auf und bestimmt zukünftige Gefäßkomplikationen. Obgleich die molekularen Mechanismen, die für Mitochondrien-vermittelte Krankheitsprozesse verantwortlich sind, nicht klar sind, scheint oxidativer Stress, eine wichtige Rolle zu spielen. Im Allgemeinen sind ROS zu den Funktionen von Zellen wesentlich, aber ausreichende Niveaus der Antioxidansverteidigung werden angefordert, um die schädlichen Wirkungen übermäßiger ROS-Produktion zu vermeiden. In diesem Bericht stellen wir eine Zusammenfassung des zellulären Metabolismus der reagierenden Sauerstoffspezies (ROS) und seine Rolle in den pathophysiologischen Prozessen wie Atherosclerose zur Verfügung; und zur Zeit verfügbare Antioxydantien und mögliche Gründe für ihre Wirksamkeit und Wirkungslosigkeit, wenn oxydierende Druck-vermittelte Krankheiten verbessert werden.

Curr Pharm DES. 2009;15(26):2988-3002

Neue Perspektiven auf Vitamin E: Gammatocopherol- und carboxyelthylhydroxychromanstoffwechselprodukte in der Biologie und in der Medizin.

Vitamin E (Alphatocopherol oder alphaT) ist lang als klassisches freies Radikal erkannt worden, das Antioxydant reinigt, dessen Mangel Säugetier- Ergiebigkeit hindert. In Wirklichkeit ist Alphatocopherol von einer Klasse phytochemicals einköpfig, die unterschieden werden, indem man Methylierung einer chroman Kopfgruppe sich unterscheidet. Die frühen Studien, die zwischen 1922 und 1950 geleitet wurden, zeigten an, dass Alphatocopherol unter den Tocopherolen spezifisch war, wenn es Ergiebigkeit von Labortieren erlaubte. Die einzigartige Vitaminaktion von alphaT, kombiniert mit seinem Vorherrschen im menschlichen Körper und der ähnlichen Leistungsfähigkeit von Tocopherolen als Kette-brechende Antioxydantien, führte Biologen, die „geringen“ Tocopherole als Themen für grundlegende und klinische Forschung fast vollständig abzurechnen. Neuentdeckungen haben eine ernste nochmalige Überlegung dieser Volksweisheit gezwungen. Neue und unerwartete biologische Aktivitäten sind für die desmethyl Tocopherole, wie Gammatocopherol und für spezifische Tocopherolstoffwechselprodukte, höchst bemerkenswert die carboxyethyl-hydroxychroman (CEHC) Produkte berichtet worden. Die Tätigkeiten dieser anderen Tocopherole zeichnen nicht auf, direkt zu ihrem chemischen Antioxidansverhalten aber reflektieren eher die entzündungshemmenden, antineoplastischen und natriuretic Funktionen, die vielleicht durch spezifische verbindliche Interaktionen vermittelt werden. Außerdem schlägt ein werdender Körper von epidemiologischen Daten, dass Gammatocopherol ein besserer negativer Risikofaktor für bestimmte Arten von Krebs und von Myokardinfarkt ist, als ein Alphatocopherol ist vor. Die möglichen Auswirkungen des öffentlichen Gesundheitswesens sind unermesslich, die extreme Popularität von alphaT Ergänzung gegeben, die den Körper des Gammatocopherols unbeabsichtigt verbrauchen kann. Diese Ergebnisse signalisieren vielleicht einem bedeutenden Paradigmenwechsel in der Biologie und in der Medizin des freien Radikals. Die Daten argumentieren für gründliche experimentelle und epidemiologische Neuabschätzung von desmethyl Tocopherolen, besonders innerhalb der Zusammenhänge der Herz-Kreislauf-Erkrankungs- und Krebsbiologie.

Freies Radic Biol.-MED.2004 am 1. Januar; 36(1): 1-15

Eine Kombination von aspirin und von Gammatocopherol ist der von aspirin und von Alphatocopherol in der entzündungshemmenden Aktion und in der Verminderung von aspirin-bedingten nachteiligen Wirkungen überlegen.

Drogen der nichtsteroidalen Antirheumatika wie aspirin werden für Schmerzlinderung und chemoprevention gegen Krebs benutzt, aber häufig gastrische Schleimhaut- Verletzung verursachen. Wir überprüften, ob Kombinationen von aspirin und Alphatocopherol (alphaT) oder aspirin und Gammatocopherol (gammaT), wenn dem alphaT und gammaT die zwei bedeutenden Formen sind, von Vitamin E, besser entzündungshemmende Mittel als aspirin allein sind und ob diese Kombinationen aspirin-verbundene Nebenwirkungen vermindern. Im Carrageenan-bedingten Luftbeutelentzündungsmodell in der Ratte, in aspirin (150 mg/kg) oder in einer Kombination von aspirin und gammaT (33 mg/kg) von gehemmtem proinflammatory Prostaglandin E (2) (PGE (2)) durch 70% (P<.02) am Entzündungsstandort 6 h nach Entzündung wurde eingeleitet. Jedoch bei 18 h, nur die Kombination verringerte Exsudatvolumen (15%; P<.05) und gezeigte bescheidene Hemmung von PGE (2) (40%; P<.07) und sondern Dehydrogenasetätigkeit milch ab (30%; P=.07) in der Flüssigkeit sammelte am Entzündungsstandort. gammaT, aber nicht alphaT, aspirin-bedingte Ersatzreduzierung in der Nahrungsaufnahme, teilweise aufgehobenes aspirin-deprimiertes gastrisches PGE (2) und verminderte Magenverletzungen. Überraschend zeigte die Kombination von aspirin und von alphaT (33 mg/kg) nicht mehr Nutzen als aspirin allein, aber verschlechterte gastrische Verletzungs- und Nahrungsaufnahmereduzierung. Unsere Studie zeigte, dass eine Kombination von aspirin und von gammaT, aber keine Kombination von aspirin und von alphaT, etwas Vorteil über aspirin allein im Hinblick auf entzündungshemmende Effekte und Verminderung von aspirin-bedingten nachteiligen Wirkungen hat. Diese Kombination ist möglicherweise nützlich, wenn man aspirin in der Behandlung von chronischen entzündlichen Bedingungen und von Krebs ergänzt.

Biochemie J-Nutr. Nov. 2009; 20(11): 894-900

Vergleichbare Aufnahme des Alphas und des Gammatocopherols durch menschliche endothelial Zellen.

Die Aufnahme des Gammatocopherols durch Nordamerikaner ist im Allgemeinen höher als die des Alphatocopherols. Jedoch sind die Niveaus des Alphatocopherols im menschlichen Blut durchweg gezeigt worden, um als die des Gammatocopherols höher zu sein, das differenziales zelluläres Zurückhalten der zwei Tocopherolformen vorschlägt. Wir suchten, diese Frage zu lösen, indem wir Tocopherolmetabolismus durch menschliche endothelial Zellen in der Kultur studierten. Die zeit- und mengenabhängige Aufnahme des Gammatocopherols durch endothelial Zellen war der des Alphatocopherols ähnlich. Um die vergleichbare Aufnahme zwischen Alpha und Gammatocopherol zu bestimmen, nahmen wir zwei Vorgehen an in denen Zellen mit jeder zunehmenden Konzentrationen einer Equimolar- Mischung des Alphas und des Gammatocopherols angereichert wurden; oder Zellen wurden mit einer örtlich festgelegten Konzentration von Tocopherolen angereichert, in denen das Alpha zum Gammaverhältnis unterschieden wurde. Unsere Ergebnisse zeigten an, dass es eine bevorzugte Aufnahme des Gammatocopherols durch die Zellen gab. Als Zellen mit entweder Alpha angereichert wurden, oder Gammatocopherol und das Verschwinden von einzelnen Tocopherolen im Laufe der Zeit überwacht wurden, wies Gammatocopherol eine schnellere Rate des Verschwindens auf. Der schnellere Umsatz des Gammatocopherols kann die Diskrepanz zwischen hoher Aufnahme und niedrigem Zurückhalten des Gammatocopherols im Mann erklären.

Lipide.Jan. 1992; 27(1): 38-41

Ergänzung einer γ-Tocopherol-reichen Mischung der Tocopherole in den gesunden Männern schützt sich gegen die endothelial Gefäßfunktionsstörung, die durch nach dem Essen Hyperglykämie verursacht wird.

Nach dem Essen Hyperglykämie verursacht Antworten des oxidativen Stresses, hindert endothelial Gefäßfunktion (VEF) und Zunahmen das Risiko der Herz-Kreislauf-Erkrankung. Wir nahmen an, dass die Antioxidans- und entzündungshemmenden Tätigkeiten einer γ-Tocopherol-reichen Mischung der Tocopherole (γ-TmT) sich gegen Gefäßfunktionsstörung, die andernfalls durch nach dem Essen Hyperglykämie durch abnehmenden oxidativen Stress und proinflammatory Antworten verursacht wird und das Verbessern des Stickstoffmonoxids schützen würden (NEIN•) Homeostasis. In randomisiert Kreuzstudie, gesunde Männer (n=15; Jahre 21.8±0.8) abgeschlossen einer fastenden Mundglukoseherausforderung (75 g) mit oder ohne frühere Ergänzung von γ-TmT (5 Tage). Fluss-vermittelte Ausdehnung der brachialen Arterie (FMD), Plasmaglukose, Insulin, Antioxydantien, Malondialdehyd (MDA), entzündliche Proteine, Arginin und asymetrisches dimethylarginine (ADMA) wurden in regelmäßigen Abständen während eines nach dem Essen Zeitraums mit 3 h gemessen. Ergänzung von γ-TmT erhöhte Plasma (P<.05) γ-T durch dreifaches und γ-carboxyethyl-hydroxychroman durch mehr als neunfaches, ohne α-T, Glukose, Arginin oder ADMA zu beeinflussen. Grundlinie FMD, MDA, Arginin und ADMA waren durch γ-TmT (P>.05) unberührt. Nach dem Essen FMD verringerte 30%-44% (P<.05) nach Glukoseeinnahme, aber wurde mit γ-TmT instand gehalten. Ergänzung von γ-TmT verminderte auch nach dem Essen Zunahmen MDA, das nach Glukoseeinnahme auftrat. Plasmaarginin verringerte sich (P<.05) in beide Versuche auf einen ähnlichen Umfang unabhängig davon γ-TmT Ergänzung. Jedoch erhöhte das Verhältnis von ADMA/arginine zeit--abhängig in beiden Versuchen (P<.05), aber in geringerem Ausmaß nach γ-TmT Ergänzung (P<.05). Entzündliche Proteine waren durch Glukose Einnahme oder γ-TmT unberührt. Zusammen stützen sich diese Ergebnisse, dass kurzfristige Ergänzung von γ-TmT VEF während der nach dem Essen Hyperglykämie vielleicht instandhält, indem sie Lipidperoxidation und Unterbrechungen in KEINEM vermindert• Homeostasis, Unabhängiger der Entzündung.

Biochemie J-Nutr.2012 am 25. Juli

Glukosetoleranz und kardiovaskuläre Sterblichkeit: Vergleich des Fastens und der 2-stündigen Diagnosekriterien.

HINTERGRUND: Neue Diagnosekriterien für den Diabetes, der auf fastendem basierte Niveau des Blutzuckers (FBG) wurden durch die amerikanische Diabetes-Vereinigung genehmigt. Die Auswirkung der Anwendung von FBG nur ist nicht gänzlich ausgewertet worden. Das Fasten und die 2-stündigen Kriterien der Glukose (2h-BG) wurden hinsichtlich der Vorhersage von Sterblichkeit verglichen. METHODEN: Vorhandene Grundliniendaten bezüglich des Glukoseniveaus am Fasten und 2 Stunden nach einer 75 g Mundglukosebelastungsprobe von 10 zukünftigen europäischen Kohortenstudien einschließlich 15.388 gealterte Männer und 7.126 Frauen 30 bis 89 Jahre, mit einer mittleren weiteren Verfolgung von 8,8 Jahren, wurden analysiert. Riskiert Verhältnisse für Tod von allen Ursachen, Herz-Kreislauf-Erkrankung, koronare Herzkrankheit, und Anschlag wurden geschätzt. ERGEBNISSE: Multivariate Cox-Regressionsanalysen zeigten, dass die Einbeziehung von FBG nicht bedeutende Informationen über die Vorhersage von 2h-BG allein (P>.10 für verschiedene Ursachen) hinzufügte, während der Zusatz von 2h-BG zu FBG-Kriterien erheblich die Vorhersage verbesserte (P<.001 für alle Ursachen und P<.005 für Herz-Kreislauf-Erkrankung). In einem Modell einschließlich FBG und 2h-BG gleichzeitig, waren- Gefahrenverhältnisse (95% Konfidenzintervalle) in den Themen mit Diabetes auf 2h-BG 1,73 (1.45-2.06) für alle Ursachen, 1,40 (1.02-1.92) für Herz-Kreislauf-Erkrankung, 1,56 (1.03-2.36) für koronare Herzkrankheit und 1,29 (0.66-2.54) für Anschlagsterblichkeit, verglichen mit der normalen Gruppe 2h-BG. Verglichen mit der normalen FBG-Gruppe, waren- die entsprechenden Gefahrenverhältnisse in den Themen mit Diabetes auf FBG 1,21 (1.01-1.44), 1,20 (0.88-1.64), 1,09 (0.71-1.67) und 1,64 (0.88-3.07), beziehungsweise. Die größte Anzahl von überschüssigen Todesfällen wurde in den Themen beobachtet, die Glukosetoleranz aber normale FBG-Niveaus gehindert hatten. SCHLUSSFOLGERUNG: Das 2h-BG ist ein besseres Kommandogerät von Todesfällen von allen Ursachen und von Herz-Kreislauf-Erkrankung, als FBG ist.

Bogen-Interniert-MED.2001 am 12. Februar; 161(3): 397-405