Verlängerung der Lebensdauers-Hautpflege-Verkauf

Zusammenfassungen

Verlängerung der Lebensdauers-Zeitschrift im Januar 2013
Zusammenfassungen 

Ceramides, Kreuzblütler, CoQ10 und Schwarzkümmel

Schwarzkümmel

Schutzwirkung des schwarzen Samenöls von Nigella Sativa gegen Mausecytomegalovirusinfektion.

In dieser Studie wurde Antivireneffekt des schwarzen Samenöls (BSO) von Sativa Nigella unter Verwendung des Mausecytomegalovirus (MCMV) als Modell nachgeforscht. Die Virenlast und die angeborene Immunität, die durch NK Zellen und Mφ während des Anfangsstadiums der Infektion vermittelt wurden, wurden analysiert. Intraperitoneale (i.p.) Verwaltung von BSO zu BALB-/cmäusen, eine anfällige Belastung von MCMV-Infektion, hemmte auffallend die Virustiter in der Milz und in der Leber an Tag 3 der Infektion mit 1x 10(5) PFU MCMV. Dieser Effekt stimmte mit einer Zunahme des Serumniveaus des IFN-Gammas überein. Obgleich BSO-Behandlung Zahl und cytolytische Funktion von NK-Zellen an Tag 3 der Infektion verringerte, erhöhte sie Zahlen von Zellen Mφ und (+) T CD4. An Tag 10 der Infektion, war der Virustiter in der Milz und in der Leber von BSO-behandelten Mäusen unaufdeckbar, während er in den Steuermäusen nachweisbar war. Obgleich Milz der Steuerung und der BSO-behandelten Mäuse ähnliche CTL-Tätigkeiten an Tag 10 nach Infektion zeigte, war Serumniveau des IFN-Gammas in BSO-behandelten Mäusen höher. Außerdem upregulated BSO-Behandlung entstör- Funktion von Mφ in der Milz. Diese Ergebnisse zeigen, dass BSO einen auffallenden Antivireneffekt gegen MCMV-Infektion aufwies, welches vermittelt werden kann, indem man von Mφ-Zahl und Funktion sich erhöht, und IFN-Gammaproduktion.

Int J Immunopharmacol. Sept 2000; 22(9): 729-40

Thymoquinone, der Wirkstoff von Sativasamen Nigella, erhöht Überleben und Tätigkeit von Antigen-spezifischen CD8-positive t-Zellen in vitro.

Neue präklinische und klinische Studien liefern Beweis, dem Adoptivübertragung von aktivierten t-in-vitrozellen Ergebnisse in den bedeutenden Antitumorantworten in vivo nach Eigentumserwerb bestimmtes Überleben und Zielwährend der in-vitroaktivierung einmachen. Basiert auf den neuen Studien, die in vivo Antioxidanseffekte von thymoquinone (TQ) zeigen, zielt der Wirkstoff von Sativasamen Nigella, diese Studie darauf ab, zu bestimmen, ob TQ Überleben erhöhen und den Ausdruck des Zielempfängers CD62L in Antigen-spezifischen t-Zellen in vitro stützen kann. Die Ergebnisse zeigten, dass Anregung von (transgenes CD+) Zellen t-OT-1 mit OVUM-Antigen Aktivierung ergab, wie gezeigt durch eine Abnahme am Oberflächenausdruck von CD62L, welches mit bedeutendem Apoptosis maß drei und fünf Tage nach Antigenanregung übereinstimmte. Einführung von niedrigen Konzentrationen von TQ während T-zelliger Aktivierung CD85+ ergab erhöhtes Überleben der aktivierten t-Zellen und stützte Ausdruck von CD62L. Diese Effekte stimmten mit Verbesserung in der Fähigkeit von CD8+ t-Zellen überein, um das ausführende Cytokineinterferongamma (IFNgamma) zu produzieren. Diese Ergebnisse schlagen vor, dass TQ einen nützlichen Effekt hat, wenn es in vitro t-Zellen für T-zellige angenommentherapie gegen Krebs und Infektionskrankheit bedingt.

Br J BIOMED Sci. 2011;68(3):131-7

Immunomodulatory und therapeutische Eigenschaften des Satival. Samens Nigella.

Eine größere Anzahl von Heilpflanzen und ihre gereinigten Bestandteile sind nützliche therapeutische Potenziale gezeigt worden. Die Samen von Nigella Sativa, Dikotyledonen der Ranunculaceaefamilie, sind für Jahrtausende als Gewürz- und Nahrungsmittelkonservierungsmittel eingesetzt worden. Die Öl- und Samenbestandteile, insbesondere thymoquinine (TQ), haben mögliche medizinische Eigenschaften in der traditionellen Medizin gezeigt. Angesichts der neuen Literatur listet dieser Artikel auf und bespricht verschiedene immunomodulatory und immunotherapeutic Potenziale für das Rohöl von N.-Sativasamen und von seinen Wirkstoffen. Die erschienenen Ergebnisse liefern klaren Beweis, dass das Öl und seine Wirkstoffe, insbesondere TQ, reproduzierbare Antioxidanseffekte durch die Vergrößerung des Oxydationsmittelreinigersystems besitzen, die als Folge zu die antitoxischen Effekte führen, die durch einige Beleidigungen verursacht werden. Das Öl und die TQ haben auch starke entzündungshemmende Effekte auf einige Entzündung-ansässige Modelle einschließlich experimentelle Enzephalomyelitis, Kolitis, Bauchfellentzündung, oedama und Arthritis durch Unterdrückung der entzündlichen Vermittler Prostaglandine und der leukotriens gezeigt. Das Öl und die bestimmten Wirkstoffe zeigten nützliche immunomodulatory Eigenschaften und vergrößerten die zellvermittelten Immunreaktionen des t-Zellen- und natürlichenmörders. Am wichtigsten, drückten das Öl und seine Wirkstoffe die antibiotischen und Antitumoreigenschaften in Richtung in Richtung den verschiedenen Mikroben und zu Krebsen aus. Diese nützlichen Effekte mit seinem Gebrauch in der Volksmedizin verbinden, ist N.-Sativasamen eine viel versprechende Quelle für Wirkstoffe, die mit möglichen therapeutischen Modalitäten in den verschiedenen klinischen Einstellungen sein würden. Die Wirksamkeit der Wirkstoffe sollte durch die Art der Krankheit jedoch gemessen werden. Ihre starken immunomodulatory Wirksamkeiten verliehen, werden weitere Studien dringend angefordert, um Zuschauereffekte von TQ auf das Berufsantigen, das Zellen, einschließlich Makrophagen und Baumzellen darstellt, sowie seine modulatory Effekte zu erforschen nach Th1- und Th2-mediated entzündlichen immunen Krankheiten. Schließlich verbessern die Ergebnisse, die von solchen Studien auftauchen, im Wesentlichen die immunotherapeutic Anwendung von TQ in den klinischen Einstellungen.

Int Immunopharmacol. Dezember 2005; 5 (13-14): 1749-70

Modulation des oxidativen Stresses und entzündlichen der Cytokineantwort durch thymoquinone im Kollagen verursachte Arthritis in Wistar-Ratten.

Thymoquinone (TQ) ist das bedeutende aktive Mittel, das von Sativa Nigella abgeleitet wird. Unser Ziel dieser Arbeit war, das Antioxidans auszuwerten und antiarthritische Tätigkeit von TQ in Wistar-Ratte durch Kollagen verursachte Arthritis (CIA). TQ wurde an einer Dosis (- des 1) 5mgkg Körpergewichts einmal täglich für 21days verwaltet. Die Effekte der Behandlung in den Ratten wurden durch biochemisches (Gelenkelastase, MPO, LPO, GSH, Katalase, RASEN und NEIN), entzündliche Vermittler festgesetzt (IL-1β, IL-6, TNF-α, IL-10, IFN-γ und PGE (2)) und histologische Untersuchungen in den Gelenken. TQ war effektiv, wenn es signifikante Veränderungen auf allen Parametern (Gelenkelastase, MPO, LPO, GSH, Katalase, RASEN und NEIN) studiert holte. Orale Einnahme von TQ ergab, erheblich verringert die Niveaus von pro-entzündlichen Vermittlern (IL-1β, IL-6, TNF-α, IFN-γ und PGE (2)) und gerade erhöht von IL-10. Die Schutzwirkungen von TQ gegen RA waren auch von der Abnahme am Arthritiszählen und an der Knochengewebelehre offensichtlich. Als schlußfolgerung zeigt die Tatsache, dass TQ einige Faktoren abschaffte, die bekannt sind, in RA-Pathogenese mit einbezogen zu werden an, dass die Verwaltung möglicherweise von thymoquinone möglichen Wert in der Behandlung der Entzündungskrankheit hat.

Chem Biol. wirken aufeinander ein. 2012 am 15. April; 197(1): 40-6

Schutzwirkungen des Schwarzkümmels (Nigella Sativa) ölen auf TNBS-bedingter experimenteller Kolitis in den Ratten.

HINTERGRUND: Die Pathogenese und die Behandlung des Colitis ulcerosa bleiben kaum erforscht. Das Ziel der vorliegenden Untersuchung ist, die Effekte des Öls des Schwarzkümmels (Nigella Sativa) auf Ratten mit Kolitis nachzuforschen. METHODEN: Experimentelle Kolitis wurde mit 1 trinitrobenzene Sulfoml säure (TNBS) in 40% Äthanol durch intracolonic Verwaltung mit cm-langem Cannula 8 unter Ätheranästhesie zu den Ratten in der Kolitisgruppe und in der Kolitis + in der Schwarzkümmelölgruppe verursacht. Ratten in der Kontrollgruppe wurden salziges am gleichen Volumen durch intracolonic Verwaltung gegeben. der Kolitis + der Schwarzkümmelölgruppe Schwarzkümmelöl (BCO, Schwarzkümmel-Samen-Öl Origo „100% natürliches,“ die Türkei) wurde durch orale Einnahme während 3 Tage, Minute 5 nach Kolitisinduktion gegeben. Salzig wurde den Steuer- und Kolitisgruppen am gleichen Volumen durch orale Einnahme gegeben. Am Ende des Experimentes, wurden makroskopische Verletzungen gezählt und der Grad des Oxydationsmittelschadens wurde durch Dickdarmgesamtprotein, Sial- Säure, Malondialdehyd und Glutathionsniveaus, Kollagengehalt und Gewebefaktor, Superoxidedismutase und Myeloperoxidasetätigkeiten ausgewertet. Gewebe wurden auch durch histologische und cytologische Analyse überprüft. Proinflammatory-cytokines [Tumornekrosenfaktoralpha (TNF-α), Interleukin (IL) - 1β und IL-6], Laktatdehydrogenasetätigkeit und Triglyzerid und Cholesterinspiegel wurden in den Blutproben analysiert. ERGEBNISSE: Wir fanden, dass Schwarzkümmelöl die proinflammatory cytokines, die Laktatdehydrogenase, das Triglyzerid und das Cholesterin verringerte, die der Kolitis erhöht wurden. SCHLUSSFOLGERUNGEN: BCO, indem es entzündlichen Status im Blut verhinderte, schützte teils Dickdarmgewebe gegen experimentelles Colitis ulcerosa.

Dig Dis Sci. Mrz 2011; 56(3): 721-30

Gastroprotective-Tätigkeit von Nigella Satival Öl und sein Bestandteil, thymoquinone gegen akute Alkohol-bedingte gastrische Schleimhaut- Verletzung in den Ratten.

AIM: Zu die Rolle von reagierenden Sauerstoffspezies in der Pathogenese von akuten Äthanol-bedingten gastrischen Schleimhaut- Verletzungen und im Effekt von Nigella Satival Öl (NS) und sein konstituierendes thymoquinone (TQ) in einem experimentellen Modell auswerten. METHODEN: Männliche Wistar-Albinoratten wurden in 4 Gruppen zugewiesen. Kontrollgruppe wurde physiologisches salziges mündlich (10 mL-/kgKörpergewicht) als das Fahrzeug (Gavage) gegeben; Äthanolgruppe wurde 1 ml (pro Ratte) absoluter Alkohol durch Gavage ausgeübt; den dritten und vierten Gruppen wurden NS (10 mL-/kgKörpergewicht) und TQ (10 des mg/kg Körpergewichts p.o) beziehungsweise 1 h vor Alkoholkonsum gegeben. Eine Stunde nach Äthanolverwaltung, wurden Magengewebe für makroskopische Prüfung und biochemische Analyse besteuert. ERGEBNISSE: NS und TQ konnten Magenschleimhaut gegen den schädlichen Effekt des absoluten Alkohols schützen und das Geschwür fördern, das von den heilt, wie bewiesen Werten des Geschwürindex (UI). NS verhinderte Alkohol-bedingte Zunahme der Thiobarbitur- Säure-reagierenden Substanzen (TBARS), einen Index der Lipidperoxidation. NS erhöhte auch gastrischen Glutathionsinhalt (GSH), enzymatische Tätigkeiten der gastrischen Superoxidedismutase (RASEN) und Glutathion-stransferase (GST). Ebenso TQ geschützt gegen den eiternden Effekt des Alkohols und abgeschwächt die meisten biochemischen nachteiligen Wirkungen verursacht durch Alkohol in der Magenschleimhaut, aber in geringerem Ausmaß als NS. Weder beeinflußten NS noch TQ Katalasentätigkeit im gastrischen Gewebe. SCHLUSSFOLGERUNG: können NS und TQ, besonders NS Magenschleimhaut vor akuter Alkohol-bedingter Schleimhaut- Verletzung teils schützen, und diese gastroprotective Effekte würden, mindestens teils durch ihre radikale Ausstossen- von Unreinheitentätigkeit verursacht möglicherweise.

Welt J Gastroenterol. 2005 am 14. November; 11(42): 6662-6

Thymoquinone: mögliche Heilung für entzündliche Störungen und Krebs.

Thymoquinone ist ein Wirkstoff, der von Sativa Nigella lokalisiert wird und ist für seine Antioxidans-, entzündungshemmenden und krebsbekämpfenden Tätigkeiten in vitro und in vivo Modelle seit seiner ersten Extraktion im Jahre 1960 S. nachgeforscht worden. Sein Antioxidans-/entzündungshemmender Effekt ist in den verschiedenen Krankheitsmodellen, einschließlich Enzephalomyelitis, Diabetes, Asthma und Karzinogenese berichtet worden. Außerdem konnte thymoquinone als ein freies Radikal und radikaler ein Reiniger des Superoxide auftreten, sowie die Tätigkeit von verschiedenen Antioxidansenzymen wie Katalase, Glutathionsperoxydase und Glutathion-stransferase konservieren. Die krebsbekämpfenden Effekte von thymoquinone werden durch verschiedene Modi der Aktion, einschließlich Antistarke Verbreitung, Apoptosisinduktion, Zellzyklusfestnahme, ROS-Generation und -metastase/AntiAngiogenesis vermittelt. Darüber hinaus wurde dieses Quinon gefunden, um krebsbekämpfende Tätigkeit durch die Modulation von mehrfachen molekularen Zielen, einschließlich p53, p73, PTEN, STAT3, PPAR-γ, Aktivierung von caspases und Generation von ROS aufzuweisen. Die Antitumoreffekte von thymoquinone sind auch in den Tumor Xenograft-Mäusemodellen für pankreatischen und Lungenkrebs des Doppelpunktes, der Prostata, nachgeforscht worden. Die Kombination von thymoquinone und von herkömmlichen chemotherapeutischen Drogen konnte größeren therapeutischen Effekt produzieren sowie die Giftigkeit der letzteren verringern. In diesem Bericht fassen wir die Antioxidans-/entzündungshemmende und krebsbekämpfende Effekte von thymoquinone mit einem Fokus auf seine molekularen Ziele und seine mögliche Rolle in der Behandlung von Entzündungskrankheiten und von Krebs zusammen.

Biochemie Pharmacol. 2012 am 15. Februar; 83(4): 443-51

Kontrastierende Aktionen von Dieselabgasepartikeln auf dem Lungen- und die Herz-Kreislauf-Systeme und die Effekte von thymoquinone.

HINTERGRUND UND ZWECK: Akute Aussetzung zur Partikelluftverschmutzung ist zu den akuten kardiopulmonalen Ereignissen verbunden worden, aber die zugrunde liegenden Mechanismen sind unsicher. EXPERIMENTELLE ANNÄHERUNG forschten wir das akute nach (bei 4 und 18 h) Effekten von Dieselabgasepartikeln (DEP) auf kardiopulmonale Parameter in den Mäusen und die Schutzwirkung von thymoquinone, ein Bestandteil von Nigella Sativa. Mäuse wurden gegeben, intratracheally, entweder salzig (Steuerung) oder DEP (µg 30•pro Maus). SCHLÜSSELergebnisse bei 18 h (aber nicht 4 h), nachdem man DEP gegeben hatte, gab es Lungenentzündung und Verlust der Lungenfunktion. an 4 und an 18 h, verursachte DEP die Körperentzündung, die durch leucocytosis, erhöhte Konzentrationen IL-6 gekennzeichnet wurde und verringerte systolischen Blutdruck (SBP). Tätigkeit der Superoxidedismutase (RASEN) wurde nur bei 18 H. verringert. DEP verringerte Plättchenzahlen und verschlimmerte in vivo Thrombose in den pial Arteriolen. In vitro Einführung von DEP (0.1-1 µg•ml (- 1)) zu unbehandelter Blut-bedingter Plättchenanhäufung. Vorbehandlung von Mäusen mit thymoquinone verhinderte DEP-bedingte Abnahme von SBP und von leucocytosis, erhöhte Konzentration IL-6 und verringerte Plasma RASEN-Tätigkeit. Thymoquinone verhinderte auch die Abnahme an den Plättchenzahlen und an den prothrombotic Ereignissen aber nicht Plättchenanhäufung in vitro. SCHLUSSFOLGERUNGEN UND AUSWIRKUNGEN: Bei 4 h nach DEP-Belichtung, schienen die kardiovaskulären Änderungen nicht, aus Lungenentzündung aber vielleicht aus dem Eintritt von DEP und/oder von ihren verbundenen Komponenten in Blut zu resultieren. Jedoch bei 18 h, verursachte DEP signifikante Veränderungen in den Lungen- und kardiovaskulären Funktionen zusammen mit Lungenentzündung. Vorbehandlung mit thymoquinone verhinderte DEP-bedingte kardiovaskuläre Änderungen.

Br J Pharmacol. Dezember 2011; 164(7): 1871-82

Schutzwirkungen von Propolis und von thymoquinone auf Entwicklung von Atherosclerose in Cholesterin-eingezogenen Kaninchen.

Hypercholesterolemia, Cholesterin-angereicherte Diät und oxidativer Stress sind zu den Niveaus des Zunahmeserumgesamtcholesterins (TC) und des Lipoproteincholesterins der niedrigen Dichte (LDL-C) mit dem Ergebnis der Entwicklung von Atherosclerose gezeigt worden. Antioxydantien spielen eine wichtige Rolle in dem Hemmen und von freien Radikalen reinigend und so bieten Schutz zu den Menschen gegen ansteckendes und degenerative Erkrankungen. Die vorliegende Untersuchung wurde aufgenommen, um die möglichen Schutzwirkungen von Propolis (ein harzhaltiges Bienenstockprodukt gesammelt durch Honigbienen von den verschiedenen Betriebsquellen) und von thymoquinone (TQ, aktiver Bestandteil zu überprüfen von Nigella. Sativasamenöl) auf SerumLipidspiegeln und frühen atherosklerotischen Verletzungen in den hypercholestrolemic Kaninchen. Neuseeland-Kaninchen wurden entweder auf Standardchow-chow oder atherogenic Diät während vier Wochen eingezogen und begleitend entweder Propolis oder TQ empfingen. Am Ende des Experimentzeitraums, wurden Serumproben gesammelt, um Lipidprofil, Nierenfunktionen und Antioxidansstatus zu bestimmen. Gewebe von der Aorta, von der Lungenarterie und von der Niere wurden für histopathologische Prüfung genommen. Die Cholesterin-angereicherte Diät verursachte einen bedeutenden Anstieg im Serum TC, in den Triglyzeriden, in LDL-C, in den Thiobarbitur- Säure-reagierenden Substanzkonzentrationen und in einer bedeutenden Abnahme Lipoproteincholesterin am mit hoher Dichte und an den verringerten Glutathionsniveaus, die mit Kontrollgruppe verglichen wurden. Verwaltung von Propolis oder von TQ mit Cholesterin-angereicherter Diät erheblich (p < 0,05) verringerte TC, LDL-C, Triglyzeride und Thiobarbitur- Säure-reagierende Substanzkonzentrationen, während erhöhte Lipoproteincholesterinkonzentration mit hoher Dichte sowie der Glutathionsinhalt, der mit cholesterinreicher verglichen wurde, Kontrollgruppe (HC). Nierenfunktionsparameter wurden erheblich durch Cholesterindiät beeinflußt und counterregulated Propolis und TQ die Cholesterin-bedingten Änderungen. Histopathologically, frühe atherosklerotische Änderungen wurden in HC-Kontrollgruppe beobachtet, die durch endothelial Schaden vertreten wurde und Schaumzellen verdickten, während Propolis oder TQ Schutz gegen den HC-bedingten Schaden boten. Als schlußfolgerung schlägt die vorliegende Untersuchung die möglichen nützlichen Effekte von Propolis und von TQ vor, wenn sie das Risiko von Atherosclerose über Antioxidansmechanismus vermindert.

Bogen Pharm Res. Apr 2010; 33(4): 637-43

Sativaöl Nigella, nigellone und abgeleitetes thymoquinone hemmen Synthese von 5 Lipoxygenaseprodukten in den polymorphnuklearen Leukozyten von den Ratten.

In der vorliegenden Untersuchung wurden Sativaöl Nigella (NSO), nigellone (polythymoquinone) und abgeleitetes thymoquinone studiert, um ihren Effekt auf die Bildung von 5 Produkten des Lipoxygenase (5-LO) von den polymorphnuklearen Leukozyten auszuwerten (PMNL), das .NSO eine konzentrationsabhängige Hemmung von Produkten 5-LO und 5 von Hydroxyl--eicosa-Tetra--enoic saurer Produktion (5-HETE) mit halben maximalen Effekten (IC (50) produzierte) bei 25+/-1 Mikrog/ml beziehungsweise 24+/-1 Mikrog/ml. Nigellone verursachte eine Konzentration-bedingte Hemmung der Produktion 5-HETE (IC (50): 11.9+/-0.3 Mikrog/ml). Außerdem thymoquinone, das aktive Prinzip von NSO hemmte die Produktion von Produkten 5-LO (IC (50): 0.26+/-0.02 Mikroproduktion g/ml) und 5-HETE (IC (50): 0.36+/-0.02 Mikrog/ml) auf eine ähnliche Art. Die Effekte liegen vermutlich an einer Antioxydationsaktion. Die Daten im Teil erklären möglicherweise den Effekt des Öls, seines abgeleiteten thymoquinone und des nigellone, wenn sie Entzündungskrankheiten verbessern.

J Ethnopharmacol. Jul 2002; 81(2): 161-4