Verlängerung der Lebensdauers-Hautpflege-Verkauf

Verlängerung der Lebensdauers-Zeitschrift

LE Magazine im Januar 1997

KODEX: INTERNATIONALE DROHUNG ZUM GESUNDHEITS-FREIHEITS-BERICHT VON BONN, DEUTSCHLAND

Ideas und klinischer Erfahrung eines bahnbrechenden Doktors

Durch John Hammell politischer Koordinator, Verlängerung der Lebensdauers-Grundlage

Bild In Deutschland ist die Züge, die rechtzeitig und das Bier laufen gelassen werden, unübertroffen, aber pharmazeutische Unternehmen L ike Hoechst arbeiten über die Zeit hinaus, um kleine Vitamin-Firmen aus Geschäft in einer Bemühung heraus zu fahren, die Ergänzungsindustrie zu übernehmen. Hoechst Fahrzeug ist die Kodex Alimentarious-Kommission, die internationale Standards für diätetische Ergänzungen entwickelt.

Die Motive der pharmazeutischen Unternehmen werden in einem Buchstaben von Matthias Rath, M.D. aufgedeckt (Abb. 1) zum deutschen Kanzler Helmut Kohl und zu den Mitgliedern des deutschen Parlaments. Der Buchstabe wird betitelt „die Gesundheits-Interessen von Millionen Leuten sind wichtiger als der Aktienpreis Pharmaceutical Corporations.“

In seinem Brief merkte Dr. Rath, der ein deutsches Leben in Kalifornien ist, dass ein deutscher Antrag, bevor die Kodex-Kommission schwer von Hoechst, von Bayer und von den Firmen BASF-d drei, die gedrückt wird gebildet werden, als IG Farben nachdem die Nürnberg-Kriegs-Versuche wegen ihrer Rolle aufgelöst wurde, wenn man das Giftgas herstellte, das in den Nazikonzentrationslagern benutzt wird.

Ausrottung der Herz-Kreislauf-Erkrankung

Dr. Rath merkt, dass er ein wissenschaftlich solides Ernährungsprotokoll für die Ausrottung der menschlichen Herz-Kreislauf-Erkrankung entwickelt hat, aber dass dieses Protokoll die Interessen von Hoechst bedroht, Bayer und BASF-alles von, welchem gefährliche, unwirksame und unverschämt teure Herzmedikationen der Fertigung.

Klar-durch ihre Unterstützung des Kodexes Kommission-Hoechst, tragen Bayer und BASF zum Tod von Millionen Leuten bei, die möglicherweise andernfalls Zugang zu den erschwinglichen frühzeitigen Behandlungen hätten. Mehr als 12 Millionen Menschen sterben weltweit jedes Jahr von den vorzeitigen Herzinfarkten und von den Anschlägen.

Unterbreitung des deutschen Antrages

Bedauerlich ignorierte die deutsche Regierung aufgewühlten Vorwand Dr. Raths und hielt die Kodexsitzung im Hinterhof der pharmazeutischen Unternehmen, Bonn ab. Außerdem fuhren sie fort, den deutschen Antrag zu unterbreiten, der ein Tag Zugang zu den diätetischen Ergänzungen streng einschränken könnte. Während der Sitzung sprangen sie von Schritt 3 bis Schritt 5. In zwei Jahre, wenn sie sich wieder treffen, konnten sie von Schritt 5 bis Schritt 8 des Kodexmandats springen und Sachen beenden!

Wünschen Sie Ihre Lieblingsergänzungen, die durch teures ersetzt werden, patentiert, verschreibungspflichtige Medikamente?

Es sei denn, dass eine viel größere internationale Koalition innerhalb der folgenden zwei Jahre gebildet werden kann, um unsere Gesundheitsfreiheit zu sparen, sehen wir, dass sie von uns abstreifte, wie die Arzneimittelhersteller ein Spiel spielen, das genannt wird „den Frosch langsam kochen.“

Der Bericht von Bonn

Ich schreibe dieses vom Hotel Europa in Bonn Deutschland, weil die Verlängerung der Lebensdauers-Grundlage mich hier zum Bericht über die 20. Sitzung des Ausschusses der Codex- Alimentariuskommission für Nahrung und der Nahrungsmittel für speziellen diätetischen Gebrauch schickte. Ich saß gerade durch den Wert einer Woche von Sitzungen als Teil der US-Delegation, die eins von den 39-köpfigen Ländern war--, die insgesamt 187 Teilnehmer enthalten.

Vor dem Kommen nach Bonn, arbeitete ich mit Suzanne Harris, J.D. des Gesetzesdachbodens in Johnstown, Colorado, um Kommentare zum deutschen Antrag für diätetische Ergänzungen und anderen die Fragen zu zeichnen, die bei der Sitzung besprochen wurden. (Unsere Kodexkommentare können von unserer Website www.lef.org auf dem Internet herunterladen werden.

Ron Birckhead und ich berichteten über die Kodex-internationale Drohung zur Gesundheits-Freiheit in den Februar und April-Ausgaben der Verlängerung der Lebensdauers-Zeitschrift. Jedoch bevor ich umreiße, was in Bonn geschahen und was wir tun müssen, um Gesundheitsfreiheit zu sparen, fasse ich die Art des Problems zusammen, das wir haben.

Bild Was ist die Codex- Alimentariuskommission?

Codex Alimentarius ist lateinisch für „Nahrungsmittelcode.“ Die Codex- Alimentariuskommission ist eine Organisation des Gelenkes UN/WHO, deren Zweck ist „schaffen einen Satz internationale Standards, um die wachsende Lebensmittelindustrie der Welt zu führen und die Gesundheit von Verbrauchern zu schützen.“

Deutschland hat versucht, den Kodex-Ausschuss für Nahrung zu manipulieren und Nahrungsmittel, damit spezieller diätetischer Gebrauch die Interessen der deutschen Pharmaindustrie, indem er regelnde Normen, damit nur die großen Arzneimittelhersteller Hoechst mögen, Bayer, BASF, Degussa, Fresnius, Rhône-Poulenc, Sandoz und Novo Nordisk hebt, kann überleben fördert.

Der Zweck des Kodexes ist „…, die Ausarbeitung und die Einrichtung von Definitionen und von Anforderungen für Nahrungsmittel, zur Vorlage in ihrer Harmonisierung zu führen und zu fördern und auf diese Art internationalen Handel zu erleichtern.“

Seit im Jahre 1962 hergestellt werden produziert, hat Kodex 28 Volumen Standards, Richtlinien und Prinzipien, einschließlich 237 hygienische Nahrungsmittelstandards und 41 und technologische Praxiscodes. Kodex hat Bewertungen der Sicherheit von über 700 Nahrungsmittelzusätzen und -schadstoffen und der Einstellung von mehr als 3.200 maximalen Rückstandsniveaus für Schädlingsbekämpfungsmittel ergeben. Seit 1994 umfasste Kommissionsmitgliedschaft 146 Länder.

Das Problem

Die deutschen „schlug Entwurfs-Richtlinie für diätetische Ergänzungen“ Anrufe für das folgende vor:

  1. Keine diätetische Ergänzung kann für prophylactiken (vorbeugenden oder therapeutischen) Gebrauch verkauft werden;
  2. Keine diätetische Ergänzung, die als Nahrung verkauft wird, kann die Niveaus der Kraft (Dosierung) übersteigen, die von der Kommission eingestellt werden;
  3. Kodexregelungen für diätetische Ergänzungen würden binden werden, (die bedeutet, dass die Befreiungsklausel innerhalb GATT, das eine Nation einstellen lässt sein, eigene Standards beseitigt würde);
  4. Alle neuen diätetischen Ergänzungen würden automatisch verboten, es sei denn, dass sie den Kodexgenehmigungsprozess durchlaufen (der sehr teuer sein würde, nur leicht weniger umfangreich als der gegenwärtige FDA-Drogengenehmigungsprozess).

Was es wie in Deutschland ist

Alles jedermann muss tun, um die Motive hinter dem deutschen Antrag zu fassen ist, jeden deutschen Bioladen und Apotheke zu besuchen (genannt einen „Apotheker“).

In einem deutschen Bioladen finden Sie einfach nicht die Regale gefüllt mit Vitaminprodukten, die Sie in den US, in Kanada, in Großbritannien oder in Australien sehen. Sie finden ein einzelnes Produkt nicht durch Twinlab, Standardverfahren-Marken, Solgar, Solaray oder irgendwelche der anderen üblichen Marken.

Was Sie finden, ist außer Biokost klein. Sie finden organisches Gemüse, makrobiotische Heftklammern, Kräutershampoo, Haut sahnen, Birckenstock-Sandalen, Bücher auf Massage und nur eine Handvoll Multinährstoffformeln in freiverkäuflicher (OTC-) Arzneiform wie Gelée royale „Alsiroyal“, Vitamin E und Ginseng.

Wo können Sie Ergänzungen in Deutschland erhalten?

Die Antwort ist, dass Sie wirklich nicht können! Die nähste Sache amerikanischen Produkten ähnelnd sind teuer, die Verordnung und rezeptfreie Medikamente, die in den Apothekern, wie dem „Apotheke im Stadthaus“ auf Bewohner von Berlin Platz in Bonn gefunden werden.

Ich nahm eine Liste der Vitamine, die ich dem Apotheke im Stadthaus normalerweise nehme. Die erste Sache, die mich schlug, war, dass ich von auf die Produkte sogar zugreifen ich blockiert wurde, suchte durch einen langen Zähler, der die volle Breite des Speichers verlängert. Hinter dem Zähler war stehender Schutz über den Produkten eine Phalanx von den registrierten Apothekern, die weiße Laborkittel tragen.

Ich erklärte einem der Apotheker, einer Frau, die Christi Himmelfah genannt wurde, dass ich nach Deutschland für sechs Monate umzog, und, um benötigt war zu wissen, die, welche Ergänzungen verfügbar waren.

Bild Sie stellte mir einen Durchlauf ärgerliche Fragen und gab mir viel unerwünschten Rat betreffend mein Ergänzungsprogramm. Ich schnitt ihr kurzes, indem ich sie informierte, dass ich gerade für Preis einige Produkte festsetzen und auf meiner Weise sein wollte und dass ich nicht an In der Lage sein nicht, die Produkte zu betrachten selbst gewöhnt war. Sie starrte als ob im Schock entlang meiner „Unverschämtheit“ an und fährt zu den Zugkästen fort, die verschiedene rezeptfreie Medikamente weg von den Regalen enthalten, welche die Wand hinter dem Zähler zeichnen.

Alle Produkte, die in einem deutschen apothocary verfügbar sind, werden in einem Arzt Desk aufgelistet, welches das Hinweis ähnliche genannte Volumen „auswendige Liste“ sterben (ISBN 3-87193-167-5). Dort kann man eine komplette Auflistung von internationalen pharmazeutischen Unternehmen finden, die patentierte Entsprechungen von den diätetischen Ergänzungen herstellen, die als OTC und verschreibungspflichtige Medikamente verkauft werden.

Durch dieses können Sie sehen, wem die Firmen sind, die versuchen, den Kodexprozeß zu manipulieren.

Deutsche Gaunerei-Preise!

Ist hier ein Beispiel von, wie Preise des rezeptfreien Medikaments bei Apotheke im Stadhaus mit Ergänzungspreisen der Verlängerung der Lebensdauers-Grundlage vergleichen:
LEF: Vitamin C, 250 Kappen, 1.000 mg, $22,50, Kosten pro Gramm: 0,090 Cents.

DEUTSCHLAND: Vitamin C nicht verfügbar in den 1-Gramm-Kappen, nur in einer Quantität von 20, schäumende Rauten von 1 Gramm (Merck) die 6,45 DM oder $4,19 US (US dollar=1.5263 DM) kosteten. Kosten betragen .209 Cents pro Magnesium). Deutsche Kosten sind mehr als doppelte LEF-Kosten.

Die großformatigste Tablette des Vitamins C in Deutschland ist mg 250 (Merck) (ein enormes, Hart-zuschwalbentablette, die sie nicht Kapseln haben).

Der deutsche Preis für 30 Tabletten ist 18,89 DM oder $12,27 US (Kosten sind $1.63/gram in Deutschland gegen .09 Cents pro Gramm für das Verlängerung der Lebensdauers-Grundlagenprodukt. Die deutschen Kosten sind 18,11mal HÖHER als die LEF-Kosten!

Ich verbrauche 20 Kapseln/Tag C oder 20 x 365 = 7300 Kapseln/Jahr. Meine Kosten bei .09 Cents pro Gramm (73,00 Kapseln x 1 Gramm oder 7.300 Gramm x .09/gram = LEF-Kosten $657/year.

Wenn ich 7.300 Gramm x $1,61 Cents/Gramm verbrauchte, würden meine Kosten pro Jahr in Deutschland ein saftiges $11.899/Jahr sein, oder weit mehr als kann ich mir leisten, für Vitamin C zu zahlen, besonders wenn ich die Kosten der anderen Ergänzungen darstelle, die ich nehme! Der deutsche Preis für 1 Gramm Vitamin C ist 18,11mal höher als der LEF-Preis! Das ist, weil das pharmazeutische Kartell den Markt steuert.

Nordamerikanisches Apotheken-Verschiebung herein auf Ergänzungs-Markt

Amerikaner und Kanadier hatten, besser, weil am 14. Oktober 1996 ein Pressekommuniqué die Veröffentlichung „des natürlichen Apothekers ankündigte,“ eine neue Zeitschrift ausschließlich für Kleinapotheker aufzuwachen, die kräftig Geschäft ausüben, das traditionsgemäß die Provinz von Biolädenn gewesen ist.

Diese Zeitschrift wurde bei der Jahresversammlung der nationalen Vereinigung für Kleinapotheker (NARD) in New Orleans verteilt und wurde über 40.000 Apothekern in den US und im Kanada geschickt. Mit dem deutschen Kodexantrag, der schwebend ist, kann sich kein Verbraucher leisten, über die Arzneimittelherstellerbemühungen selbstzufrieden zu sein, den Verkauf von Naturprodukten zu monopolisieren.

Steuerung von Ergänzungen in Norwegen

In Norwegen steuern Arzneimittelhersteller z.Z. 70% aller Verkäufe der diätetischen Ergänzung. Diese Produkte werden zu grob aufgeblähten Preisen als Patent geschützte Verordnung und Entsprechungen des rezeptfreien Medikaments verkauft - wenn sie überhaupt erhältlich sind.

In Norwegen können Sie einen Gesundheitsanspruch für ein Naturprodukt nur geltend machen können nur gemacht werden, wenn es mit der Regierung als rezeptfreies Medikament genehmigt wird. So in Norwegen, kann Schering-Pflug einen Anspruch auf „Echinagard“ geltend machen (eine patentierte Entsprechung einer Echinaceatinktur), während Ergänzungsfirmen vom Geltend machen des Anspruchs ausgeschlossen werden. In Norwegen gibt es nur eine Handvoll Kräuter, die in den Biolädenn noch verkauft werden können. Die Arzneimittelhersteller machen es illegal, sie zu verkaufen, um die Weise für den Verkauf ihrer rezeptfreien Medikamente zu ebnen.

Hoechst, Schering-Pflug und andere europäische Arzneimittelhersteller, die den europäischen Markt übernommen haben, mustern jetzt den Rest der Welt, mit Bemühungen, den deutschen Kodexantrag zu führen und die Bedingungen in Deutschland weltweit zu machen.

Jamaika und Spanien

In Jamaika hat die holistische Gesundheits-Vereinigung eine Klage gegen das Gesundheitsministerium eingereicht, das versucht, einen kostspieligen „Drogengenehmigungsprozess“ der Kosten für Kräuterprodukte zu erfordern.

In Spanien verbot eine königliche Verordnung am 2. August Werbung von Naturprodukten, es sei denn, dass sie einen teuren Drogengenehmigungsprozess durchgemacht haben. Verlängerung der Lebensdauers-Gründungsmitglied Vance Lannaman führt den Prozess gegen die jamaikanische Regierung an, während LEF-Verteiler nach Spanien, Manuel Tevar, versucht, Koordinate ein Prozess gegen die spanische Regierung zu helfen.

Die Annahme einer defekten Präambel

In Bonn Diskussion auf den vorgeschlagenen Entwurfsrichtlinien für diätetische Ergänzungen (Tagesordnungspunkt #7), erhalten weg auf dem falschen Fuß von Anfang an mit der Annahme der folgenden falschen und in hohem Grade voreingenommenen Präambel:
„Die meisten Leute, die eine Vollkost haben, sollten alle Nährstoffe normalerweise erhalten, die sie von ihrer Normalkost fordern. Vor der Berücksichtigung irgendeiner diätetischen Ergänzung Leute sollten deshalb angeregt werden, solch eine Vollkost von der Nahrung vorzuwählen.“

Der Delegierte von Indien versuchte, diese Präambel zu ändern, indem er den folgenden dritten Satz vorschlug:
„Jedoch, können Leute, die nicht Zugang zu einer Vollkost haben, benötigen Zugang zu den Vitaminen und zu den Mineralien, ihre Gesundheit zu schützen.“ Der Ausschuss war jedoch damit einverstanden, die Präambel unverändert zu lassen, (den Einfluss der Pharmaindustrien auf theproceedings reflektierend.)

Empfehlungen für tägliche Aufnahme

Der Ausschuss war nicht sich über den Antrag der deutschen Delegation einig, sich „auf Empfehlungen für tägliche Aufnahme zu beziehen, oder Schätzwerte der sicheren und ausreichenden Aufnahme durch anerkannte wissenschaftliche Behörden“ und diese wurden in den Fähnchen für weitere Kommentare gelassen. Die französische Delegation äußerte die Ansicht, dass eine Unterscheidung zwischen den toxikologischen und Ernährungsaspekten getroffen werden sollte, als Sicherheitsgrenzen betrachtet wurden, und dass der Ausschuss Ernährungsinteressen hauptsächlich ansprechen sollte.

Keine Vereinbarung über minimalen oder maximalen Nährstoff planiert den Ausschuss könnte sich nicht über minimale Nährniveaus einig sein und das Niveau von 15% des RDA wurde in den Fähnchen für weitere Diskussion gelassen.

Einige Delegierte wurden der Definition einer Höchstgrenze von 100% des RDA entgegengesetzt. Der Ausschuss stimmte einem Antrag durch Großbritannien und das Kanada für alternative Benennung, Einstellung die Grenze „auf ein Niveau, das als sicher gilt, wie durch die passende Risikobeurteilungsmethodologie bestimmt, die alle Quellen der Nährstoffe in der Diät“ berücksichtigt zu und erkannte, dass Nährinteraktion ein Aspekt im Einschätzungsprozeß war. Beide Anträge wurden in Fähnchen zur weiteren Überlegung eingesetzt.

Status der vorgeschlagenen Entwurfs-Richtlinien

Die US, gestützt durch Kanada, Großbritannien, Australien, Neuseeland, die Niederlande und Japan unterstrichen, dass, da es keinen Konsens auf vielen Aspekten der Richtlinien gab und weitere eingehende Betrachtung des Prozesses, der an der Sitzung vorgebracht wurde, angefordert würde, der Text zu Schritt 3 für zusätzliche Kommentare zur geänderten Version zurückgeschickt werden sollte.

Jedoch bewegte sich Deutschland, Frankreich, die Schweiz, Italien, Dänemark, Malaysia, Indonesien, Kuwait, Südafrika, und Polen war anderer Meinung, und durch einfache Mehrheit für Annahme von Schritt 5 des Verfahrens. Diese Entscheidung wurde vehement gegen von die Delegierten von den US, Kanada, Großbritannien, Australien, Neuseeland eingewendet und Japan-aber vergebens für die andere Seite hatte einfache Mehrheit.

Der Stuhl schnitt die Abstimmung ab, sobald eine einfache Mehrheit erreicht wurde. Wenn nicht, würden viele anderen Länder die Deutschen unterstützt haben, und die Abstimmung würde viel schlechter als 10-7 gewesen sein. Griechenland, Spanien, Norwegen, Schweden und Island waren gerade einige der Länder, die mit Deutschland gewählt haben würden, wenn der Stuhl nicht die Abstimmung gestoppt hatte.

Gesundheits-Freiheits-Bemühungen in anderen Ländern

Die Verlängerung der Lebensdauers-Grundlage verlängert Dank Jason Sebeslavs der lebendigen Zeitschrift, Vancouver, Kanada für das Helfen bei der Volksbemühung in Kanada. In Australien verlängern wir Dank John Lessos von Verbrauchern gegen betrügerische medizinische Forschung für das Helfen erhalten das Wort dort draussen. In Neuseeland danken wir besonders LEF-Mitgliedsdr. Kenneth McIver für sein unermüdliches Organisieren.

In Großbritannien gehen Hüte zu Tom Potter der Feelgood Fabrik aus. In Norwegen schulden wir Ron Birckhead ungeheuren Dank, und ich hoffe, dass wir genügende Spenden empfangen, dass wir Rons wertvolle Dienstleistungen noch einmal erhalten können.

Wir hoffen, die niederländischen Aktivisten, die den Kampf dort trugen, zusammen mit Aktivisten von Japan zu treffen, das diese Nation antrieb, um dem deutschen Antrag entgegenzusetzen.

Betreffend Japans Opposition zum deutschen Antrag, merken wir das in der Frage im September 1996 der Nahrungs-Geschäfts-Zeitschrift, auf p.23, gibt es eine Mitteilung über einen dröhnenden japanischen Vitaminmarkt. Entsprechend Japans Gesundheits-Handelszeitung werden 1995 inländische Verkäufe für Vitaminprodukte erwartet, um $3 Milliarde zu erreichen. Im Jahre 1996 werden Verkäufe erwartet, im Wesentlichen wegen der neuen Deregulierung von Nahrungsergänzungen von Medizin zu erhöhen zu Nahrungsmittel. Dieses macht sie leicht verfügbarer an der Abteilung und an den Mini-Märkten zu erschwinglicheren Preisen.

Was jetzt benötigt wird

Die Verlängerung der Lebensdauers-Grundlage ist die führende Organisation in der Welt, die mit Verteidigungsverbraucherzugang zu den Naturprodukten betroffen ist. Wir benötigen Ihre Hilfe, wenn wir eine internationale Koalition aufbauen, um dem deutschen Antrag entgegenzusetzen und ihn zurück zu Schritt 3 in zwei Jahre zu senden, als der Ausschuss sich wieder trifft. Wir werden mit Organisationen in Großbritannien, in Kanada, in Japan, in den Niederlanden, im Australien und im Neuseeland arbeiten, um zu helfen, fortlaufend zu versichern, dass dieses geschieht, aber in den Bedarfswährungsspenden, zwecks diese wesentliche Gesundheitsfreiheitsvernetzung zu leiten.