Verlängerung der Lebensdauers-Hautpflege-Verkauf

Verlängerung der Lebensdauers-Zeitschrift

LE Magazine Juli 1997

Gewusst für über zwei Jahrzehnte

Wie SuperNutrients Sie schützen kann

Durch Paul Frankel, Ph.D. und Terri Mitchell

Keine dieses suprises Dr. Kilmer McCully. Im Jahre 1969 beim Handeln von Forschung in Harvard, bemerkte McCully, dass Kinder mit erhöhten Niveaus des Homocysteins (in genetischen Zustand bekannt als homocystinuria) die Gefäßdegeneration zeigten, die der ähnlich ist, welches Leuten in den von mittlerem Alter mit Herzkrankheit auftritt. Kinder mit homocystinuria sterben häufig an der Thromboembolie. Weil diese Bedingung hohe Stufen des Homocysteins veranlaßt aufzubauen, theoretisierte McCully, dass Homocystein möglicherweise ein verursachender Faktor in der Herzkrankheit wäre. Er fuhr dann fort, zu prüfen, dass seine Theorie tatsächlich korrekt war. Seine Arbeit wurde nicht Applaus in der wissenschaftlichen Gemeinschaft getroffen, die in einer Herdenmentalität um das Konzept des Cholesterins verschmolz. McCully wurde Besitz verweigert und bald Harvard verließ. Im Jahre 1995 rief Meir Stampfer von Harvard für Tom Brokaw NBCs zurück, welcher McCully durch das Wagen einer anderen Idee anstrebte. Jetzt fast 30 Jahre nachdem er seine Entdeckung machte, hat die wissenschaftliche Gemeinschaft schließlich bestätigt, dass Homocystein ein starkes Kommandogerät der Herzkrankheit ist. Heute setzt McCully seine Homocysteinforschung am die Verwaltungs-Krankenhaus des Veterans in Providence, Rhode Island fort. Seine althergebrachte Theorie ist schließlich von der medizinischen Gemeinschaft bestätigt worden und angenommen worden.

Dr. Kilmer McCully Im Jahre 1969überprüfte Dr. Kilmer McCully die Aufzeichnungen von
8-jähriger Junge, der an einem Anschlag gestorben war. Merkwürdig sahen die Arterien des Jungen wie die Arterien von gewachsenen Männern aus, die an den Herzinfarkten sterben. Der einzige Anhaltspunkt zu, was schief gegangen war, war, dass der Junge mit „homocystinuria“ bestimmt worden war. Homocystinuria ist eine Zustand des Enzymdefekts, der Homocystein ansammeln lässt. Homocystein ist eine Nebenerscheinung des Methioninmetabolismus, der giftig wird, wenn er ansammeln dürfen wird. Während des der Fall und andere Jungen als medizinische Eigenartigkeiten dismised, war McCully genug schlau, festzustellen, dass Homocystein möglicherweise an Herz-Kreislauf-Erkrankung angeschlossen würde. Im Jahre 1969 veröffentlichte er seine Theorie in der amerikanischen Zeitschrift der Pathologie. Um seine Theorie zu prüfen, experimentierte McCully mit Zellen in Kultur-seiner gehaltenen Hypothese. Er ging dann zu den Tieren. Innerhalb 20 Tage von Reiche einer proteinreichen Diät im Methionin eingezogen werden, entwickelten die Tiere Herzkrankheit. Die Menge des Proteins war mit typischer menschlicher Proteinaufnahme gleichwertig. Nachdem man gesehen hatte, welches Homocystein in der Zellkultur und den Tieren tat, war McCully überzeugt, dass Herzkrankheit durch Homocystein verursacht werden könnte. Man würde denken, dass dem, welches entdeckt, was sein könnte, die Ursache des größten Gesundheitsproblems in Nordamerika McCully etwas Lob ansammeln würde. Für seine Bemühungen wurde McCully effektiv von Harvard gefeuert. Er ging nachher zum VA-Krankenhaus in Providence, Rhode Island und setzte seine Studien fort. Er ist noch dort. Im Jahre 1988 veröffentlichte er eine Studienvertretung, die Männer mit Homocysteinniveaus nur 12% diese ist, das höher ist, als Durchschnitt ein 3,4mal größeres Risiko des Habens eines Herzinfarkts haben. Vier Jahre später, veröffentlichten Forscher in Harvard Daten von einer großen Studie (die die Gesundheits-Studie der Ärzte) überprüfend, welcher McCully seit 1969 gesagt hatte. Heute hat McCully seine Theorien weiter entwickelt und an umgezogen, um andere Effekte des Homocysteins im menschlichen Körper zu studieren. Er hat Papiere über die Rolle des Homocysteins in Krebs und im Altern veröffentlicht. Sein neues Buch, die Homocystein-Revolution: Medizin während des neuen Jahrtausends, wird kurz freigegeben.