Verlängerung der Lebensdauers-Blutprobe-Superverkauf

Zusammenfassungen











VERDAUUNGSFÖRDERNDE STÖRUNGEN
(Seite 2)


Druck? Verwenden Sie dieses!
Inhaltsverzeichnis

Stange

Buch Entlastung der chronischen arteriellen Behinderung unter Verwendung des intravenösen brinase. Eine Steuerstudie.
Buch Pankreatische Enzymersatztherapie: vergleichbare Effekte des herkömmlichen und enterisch-überzogenen microspheric Pankreatins und der Säure-stabilen pilzartigen Enzympräparate auf Steatorrhoea im chronischen Pancreatitis.
Buch Einzigartige Eigenschaften und Anwendung von nicht tierischen abgeleiteten Enzymen.
Buch Enzym-Nahrung: Das Nahrungsmittelenzym-Konzept.
Buch Hepatoprotective-Tätigkeit von Polyphenolmitteln von Cynara scolymnus gegen Giftigkeit CCl4 in lokalisierten Ratte Hepatocytes.
Buch Sterben Artischocke - zukunftperspektive und eine Heilpflanze MITs Geschichte.
Buch Antidyspeptische-und lipidsenkende Wirkungen von Artischockenextrakt. Ergebnisse-klinischer Untersuchungen-zur Wirksamkeits-und Vertraglichkeit von Hepar SL Forte 553 Patienten.
Buch Therapeutisches Profil und Mechanismus der Aktion des Artischockenblattauszuges: hypolipemic, Antioxidans-, hepatoprotective und Cholereticeigenschaften.
Buch Uber sterben lipidsenkende Wirkung von Cynarin.
Buch Artischockenblatterextrakt: In-vitro-Nachweis-einer Hemmwirkung auf sterben Cholesterin-Biosynthese.
Buch Neue-experimentelle Erkenntnisse-zur Wirkung von Artischockenblatterextrakt.
Buch Antioxydations- und schützende Eigenschaften des Auszuges von den Blättern der Artischocke (Cynara scolymnus L,) gegen hydro--Hyperoxyd-bedingten oxidativen Stress incultured Ratte Hepatocytes.
Buch Hemmung der Cholesterin-Biosynthese in kultivierten Ratte Primärhepatocytes durch Artischocke (Cynara scolymnus L.) Auszüge.
Buch Polyphenole und Flavonoide als Antioxidans- und hepatoprotective Prinzipien von Artischockenauszügen.
Buch Ausstossen von Unreinheiten von peroxinitrite durch ein phenoplastisches/Peroxydasesystem verhindert oxydierenden Schaden DNA.
Buch Uber-Höhle Einfluss von Cynarin Auf hyperlipidamien unter besonderer Berucksichtigung DES-Arten II (hypercholesterinamie).
Buch Uber-eine moglichkeit der kausalen der Behandlung von Erkrankungen Gallenwege MIT-einem Artischockenpreparat.
Buch Untersuchungen-uber Höhle Einfluss-eines Artischockenextraktes, das auf Serumlipide in Hinblick auf sterben, sterben Arterioskleroseprophylaxe.
Buch Artischocke-bei Gallenwegsdyskinesien. Zur Neue Aspekte Therapie MIT Choleretika.
Buch Chlorogensäure und synthetische chlorogensäurederivate: neue Hemmnisse hepatischen glucose-6-phosphate translocase.
Buch Erhöhen Sie sich des choleresis mittels des Artischockenauszuges. Ergebnisse einer randomisierten Placebo-kontrollierten Doppelblindstudie.
Buch Effekt von diätetischen Koffein- und Chlorogensäuren auf in vivo xenobiotic Enzymsysteme.
Buch Das supression der N-nitrosatingreaktion durch Chlorogensäure.
Buch Oxydationsbremswirkung von polyphenolics in den Diäten.
Buch Prufungs-der choleretischen Aktivitat-eines pflanzlichen Cholagogums.
Buch Choleretic und Cholesterin, die Eigenschaften von zwei Artischockenauszügen senken.
Buch Wirkungen-der Cynara scolymnus-Extrakte auf sterben Regenerations-der Rattenleber.
Buch Dicaffeoylquinic und dicaffeoyltartaric Säuren sind selektive Hemmnisse von integrase Typ 1 des Humanen Immundefizienz-Virus.
Buch Hemmender Effekt der Chlorogensäure auf methylazoxymethanolacetate-bedingte Karzinogenese im Dickdarm und in der Leber von Hamstern.
Buch Rückläufige Effekte von verschiedenen chemopreventive Mitteln auf azoxymethane-bedingte anomale Kryptafokusse im Rattendoppelpunkt.


Stange



Entlastung der chronischen arteriellen Behinderung unter Verwendung des intravenösen brinase. Eine Steuerstudie.

FitzGerald De, Frisch EP, Milliken JC
Scand J Thorac Cardiovasc Surg 1979; 13(3): 327-32

Ein Therapieversuch unter Verwendung des Placebos oder des Thrombolyticenzym brinase wurde in einer Gruppe Patienten mit chronischer arterieller Behinderung durchgeführt. Die Patienten wurden für 3 Monate beobachtet, bevor man sechs intravenöse Infusionen entweder von salzigem oder von brinase über eine Zeitdauer von 2 Wochen empfing. KnöchelBlutdruck, Doppler-Ultraschalldiagnostik und Arteriographie wurden verwendet, um Diagnose bei den Patienten herzustellen. Keine Änderungen wurden während des 3-monatigen Vorbeobachtungszeitraums beobachtet. Nach sechs brinase Infusionen versperrte recanalization von 17 aus 27 heraus arterielle Segmente wurde notiert und die Anzahl von Patentsegmenten erhöht von 11 bis 27. Keine Verbesserung wurde bei den Placebo-behandelten Patienten beobachtet. Die Unterschiede zwischen brinase und Placebobehandlung waren statistisch bedeutend.



Pankreatische Enzymersatztherapie: vergleichbare Effekte des herkömmlichen und enterisch-überzogenen microspheric Pankreatins und der Säure-stabilen pilzartigen Enzympräparate auf Steatorrhoea im chronischen Pancreatitis.

Schneider MU, Hügel-Ruzicka ml, Domschke S, Heptner G, Domschke W
Hepatogastroenterology Apr 1985; 32(2): 97-102

Die therapeutische Wirksamkeit eines herkömmlichen (Pankreon-Granulat) und Säure-geschützten (Kreon) schweineartigen pankreatischen Enzympräparats und ein Säure-stabiles pilzartiges Enzympräparat (Nortase) in der Behandlung des schweren pancreatogenic Steatorrhoea wurden nachgeforscht. Die Studie enthielt 17 Patienten mit chronischem Pancreatitis und exocrine pankreatische Unzulänglichkeit mit (a) oder ohne (b) eines vorhergehenden Whipples Verfahren (Resektion B II + teilweises duodenopancreatectomy). Mit allen drei Enzympräparaten wurde eine bedeutende (p kleiner als 0,05) Reduzierung in der fäkalen fetten totalausscheidung/im Tag erzielt. In Therapiegruppe A, war diese Reduzierung im Durchschnitt 58% für Kreon (Lipase/Tag mit 100.000 U), 67% für Pankreon-Granulat (Lipase/Tag mit 360.000 U) und 54% für Nortase (Lipase/Tag mit 75.000 U), die jeweiligen Zahlen für Therapie gruppieren B, das 58%, 52% und 46% an den identischen Dosierungen ist. So in beiden Gruppen, war der Effekt, der durch das herkömmliche schweineartige pankreatische Enzympräparat und das Säure-geschützte Schweine- oder Säure-stabile pilzartige Enzympräparat produziert wurde, in großem Maße gleichwertig, obgleich die letzten zwei Vorbereitungen an nur 1/4 der Dosierungen der ehemaligen Vorbereitung verwaltet wurden. Auf der Grundlage von die jeweilige durchschnittliche Reduzierung in der fäkalen fetten totalausscheidung und in der durchschnittlichen Anzahl Schemeln/Tag, würde es das bei Patienten mit chronischem Pancreatitis erscheinen und früheres Whipples Verfahren, Pankreon-Granulat sollte für Enzymersatz, während bei Patienten mit einem intakten oberen Magen-Darm-Kanal, Kreon verwaltet werden sollte, in der Behandlung von Steatorrhoea im chronischen Pancreatitis verwaltet werden.



Einzigartige Eigenschaften und Anwendung von nicht tierischen abgeleiteten Enzymen.

Rachman B.
Klinische Nahrungs-Einblicke 1997; 5(10)

Nicht Zusammenfassung.



Enzym-Nahrung: Das Nahrungsmittelenzym-Konzept.

Howell E.
Wayne, NJ; Verlags- Gruppe Aver,
Percival M. Nutritional Pearls 1985 (Vol. 35)

Keine Zusammenfassungen gefunden -- Buchbesprechung



Hepatoprotective-Tätigkeit von Polyphenolmitteln von Cynara scolymnus gegen Giftigkeit CCl4 in lokalisierten Ratte Hepatocytes.

Adzet T, Camarasa J, Laguna JC
J Nat Prod. 50: 612, 1987.

Nicht Zusammenfassung.



Sterben Artischocke - zukunftperspektive und eine Heilpflanze MITs Geschichte.

Ernst E
Naturamed 10: 7, 1995.

Nicht Zusammenfassung.



Antidyspeptische-und lipidsenkende Wirkungen von Artischockenextrakt. Ergebnisse-klinischer Untersuchungen-zur Wirksamkeits-und Vertraglichkeit von Hepar SL Forte 553 Patienten.

Fintelmann V
Z. Allg. MED. 72:48, 1996.

Nicht Zusammenfassung.



Therapeutisches Profil und Mechanismus der Aktion des Artischockenblattauszuges: hypolipemic, Antioxidans-, hepatoprotective und Cholereticeigenschaften.

Fintelmann V
Phytomed. 1996. Ergänzung 1: 50.

Nicht Zusammenfassung.



Uber sterben lipidsenkende Wirkung von Cynarin.

Frohlich E, Zigler W
Subsidia Medica 25 (3): 5, 1973.

Nicht Zusammenfassung.



Artischockenblatterextrakt: In-vitro-Nachweis-einer Hemmwirkung auf sterben Cholesterin-Biosynthese.

Gebhardt R
MED. Borte 46: 348-35-, 1995.

Nicht Zusammenfassung.



Neue-experimentelle Erkenntnisse-zur Wirkung von Artischockenblatterextrakt.

Gebhardt R
Z Allg. MED. 72: 20-23, 1996

Nicht Zusammenfassung.



Antioxydations- und schützende Eigenschaften des Auszuges von den Blättern der Artischocke (Cynara scolymnus L,) gegen hydro--Hyperoxyd-bedingten oxidativen Stress incultured Ratte Hepatocytes.

Gebhardt R
Toxicol Appl Pharmacol 144: 279-286, 1997

Nicht Zusammenfassung.



Hemmung der Cholesterin-Biosynthese in kultivierten Ratte Primärhepatocytes durch Artischocke (Cynara scolymnus L.) Auszüge.

Gebhart R
J Pharmacol Exp Ther 286: 3, 1998.

Nicht Zusammenfassung.



Polyphenole und Flavonoide als Antioxidans- und hepatoprotective Prinzipien von Artischockenauszügen.

Gebhardt R, Fausel M, Henke B
Zellbiologie und Toxicology, 1996.

Nicht Zusammenfassung.



Ausstossen von Unreinheiten von peroxinitrite durch ein phenoplastisches/Peroxydasesystem verhindert oxydierenden Schaden DNA.

Anmut Sc, Salgo MG, Pryor WA
Febs-Buchstaben 426(1): 24-8, 1998.

Nicht Zusammenfassung.



Uber-Höhle Einfluss von Cynarin Auf hyperlipidamien unter besonderer Berucksichtigung DES-Arten II (hypercholesterinamie).

Hammerl H, Kindler K, Kranzl C, Nebosis G, Pichler O, Studlar M
MED des Wiener Würstchens. Wschr. 41: 601-605, 1973.

Nicht Zusammenfassung.



Uber-eine moglichkeit der kausalen der Behandlung von Erkrankungen Gallenwege MIT-einem Artischockenpreparat.

Hammerl H, Pichler O
MED des Wiener Würstchens. Wschr. 107 (25/26): 545, 1957.

Nicht Zusammenfassung.



Untersuchungen-uber Höhle Einfluss-eines Artischockenextraktes, das auf Serumlipide in Hinblick auf sterben, sterben Arterioskleroseprophylaxe.

Hammerl H, Pichler O
MED des Wiener Würstchens. Wschr. 109 (44): 853, 1959.

Nicht Zusammenfassung.



Artischocke-bei Gallenwegsdyskinesien. Zur Neue Aspekte Therapie MIT Choleretika.

Gehaltenes C
Z. Klin. MED. 47:92, 1992.

Nicht Zusammenfassung.



Chlorogensäure und synthetische chlorogensäurederivate: neue Hemmnisse hepatischen glucose-6-phosphate translocase.

Hemmerle H et al.
Medizinische Chemie J 40(2): 137-45, 1997.

Nicht Zusammenfassung.



Erhöhen Sie sich des choleresis mittels des Artischockenauszuges. Ergebnisse einer randomisierten Placebo-kontrollierten Doppelblindstudie.

Kirchhoff R, Beckers C, Kirchhoff GR., Trinczek-Gartner H, Petrowicz O, Reimann HJ
Phytomedicine 1: 107, 1994.

Nicht Zusammenfassung.



Effekt von diätetischen Koffein- und Chlorogensäuren auf in vivo xenobiotic Enzymsysteme.

Kitts DD, Wijewickreme
Betriebsnahrungsmittel für menschliche Nahrung 45(3): 287-98, 1994.

Nicht Zusammenfassung.



Das supression der N-nitrosatingreaktion durch Chlorogensäure.

Kono et al.
Biochemische Zeitschrift 312 (Pt3): 947-53, 1995.

Nicht Zusammenfassung.



Oxydationsbremswirkung von polyphenolics in den Diäten.

Kono Y et al.
Acta Biochimica und Biophysica 1335(3): 335-42, 1997.

Nicht Zusammenfassung.



Prufungs-der choleretischen Aktivitat-eines pflanzlichen Cholagogums.

Kupke D, von Sanden H, Trinczek-Gartner H, Lewin J, Blumel G, Reimann HJ:
Z. Allg. MED. (67): 1046, 1991

Nicht Zusammenfassung.



Choleretic und Cholesterin, die Eigenschaften von zwei Artischockenauszügen senken.

Lietti A
Filoterapia 48: 153,1977.

Nicht Zusammenfassung.



Wirkungen-der Cynara scolymnus-Extrakte auf sterben Regenerations-der Rattenleber.

Maros T et al.
Arzneim-Forsch/(Droge Res) 18: 184, 1966.

Nicht Zusammenfassung.



Dicaffeoylquinic und dicaffeoyltartaric Säuren sind selektive Hemmnisse von integrase Typ 1 des Humanen Immundefizienz-Virus.

McDougall B, König PJ, Wu BW, Hostomsky Z, Reinecke MG, Robinson WIR jr.:
Antimicrob-Mittel Chemother 42(1): 140-6, 1998.

Nicht Zusammenfassung.



Hemmender Effekt der Chlorogensäure auf methylazoxymethanolacetate-bedingte Karzinogenese im Dickdarm und in der Leber von Hamstern.

Mori H, Tanaka T, Shima H, Kuniyasu T, Takahashi M
Krebs-Buchstaben 30(1): 49-54, 1986.

Nicht Zusammenfassung.



Rückläufige Effekte von verschiedenen chemopreventive Mitteln auf azoxymethane-bedingte anomale Kryptafokusse im Rattendoppelpunkt.

Morishita Y et al.
Krebs Res 88 Jpn J: 815-20. 1997

Nicht Zusammenfassung.


Fortsetzung auf der nächsten Seite…