Verlängerung der Lebensdauers-Blutprobe-Superverkauf

Lymphom

Herkömmliche Behandlung

Hodgkin-Lymphom

HL wird gewöhnlich mit Strahlung und Chemotherapie behandelt. Die Arten von den benutzten Chemotherapiedrogen hängen von der Art und vom Stadium (I-IV) Krebses ab. Es gibt 4 Chemotherapieregierungen, die normalerweise als Behandlungen der vordersten Linie für HL gelten (Townsend 2012; Peitsche 2013):

  • MOPP (mechlorethamine, Vincristine, procarbazine, Prednison)
  • ABVD (Adriamycin® [Doxorubicin], Bleomycin, Vinblastine, dacarbazine)
  • Stanford V (Doxorubicin, Vinblastine, Senf, Bleomycin, Vincristine, etoposide, Prednison)
  • BEACOPP (Bleomycin, etoposide, Doxorubicin, Cyclophosphamid, Vincristine, procarbazine, Prednison)

Leider sind HL Behandlungsschemen mit beträchtlichen langfristigen Nebenwirkungen in vielen Fällen verbunden; tatsächlich für Patienten, die mehr als 10 Jahre Therapie folgend überleben, sind behandlungsbedingte langfristige Nebenwirkungen eine Hauptursache des Todes (Townsend 2012). Deshalb ist eine wichtige Behandlungserwägung, dem Patienten genügend Therapie zu geben, um ihren Krebs, aber hinsichtlich der Zunahme nicht soviel zu steuern ihr Risiko von langfristigen Nebenwirkungen (Peitsche 2013).

Im Allgemeinen hat HL eine verhältnismäßig hohe Heilungsrate, aber die Krankheit fällt manchmal zurück. In diesen Argumenten überzeugender, Hochdosisbehandlungsschemen kann verwaltet werden, und hematopoietic Stammzelltransplantation möglicherweise wird verwendet, um zu helfen, das Blut-Zelle-produzierende System des Patienten (Peitsche 2013 zu retten; Townsend 2012).

Non-Hodgkin-Lymphom

Die Behandlung von NHL unterscheidet sich groß und hängt von der Art und vom Stadium Krebses ab. Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit Lymphomstrecke von einer „Uhr- und Wartezeit“ Strategie zur hematopoietic Stammzelltransplantation (Luminari 2012).

Die Chemotherapieregierung R-CHOP (Cyclophosphamid, Doxorubicin, Vincristine und Prednison, plus Rituximab) ist allgemein verwendet, NHLs, einschließlich DLBCL und follikulare Lymphome zu behandeln. Die Rolle der Strahlentherapie für Anfangsstadiumlymphom ist noch eine Angelegenheit der Debatte unter Spezialisten auf dem Gebiet (MSKCC 2013; Tomita 2013; Campbell 2013).

Es gibt eine sehr begrenzte Rolle für Chirurgie in der Behandlung des Lymphoms. Jedoch ist Chirurgie eine effektive Managementwahl in der Behandlung des Haut- B-Zellhauptsächlichlymphoms (PCBCL) (Parbhakar 2011). Chirurgie spielt nicht mehr eine Rolle in der Behandlung des gastrischen MALZ-Lymphoms außer sehr seltenen Komplikationen wie Perforierung oder Bluten, die nicht endoskopisch gesteuert werden können (Fischbach 2013; NGI 2013).

Patienten, deren Lymphom trotz der Standardbehandlung (IE, zurückgefallene Krankheit) gewöhnlich zurückgeht, empfangen ein anderes Behandlungsschema (z.B., nehmen Chemotherapie, chemoimmunotherapy, Radioimmuntherapie oder an einer Untersuchungsklinischen studie) teil (Nastoupil 2012; Ujjani 2013; Otte 2009).

Rituximab

Rituximab ist eine Droge, die es einfacher macht, damit der Körper krebsartige b-Zellen zerstört. Es funktioniert, indem es zu einem fachkundigen Protein auf der Oberfläche der meisten b-Zellen bindet. Wenn Rituximab an eine b-Zelle bindet, verursacht es Änderungen in der Anordnung für Strukturen auf der Oberfläche der Zelle; diese Änderungen machen es einfacher, damit das Immunsystem krebsartige b-Zellen tötet (Rudnicka 2013; Marcus 2007).

Rituximab hat einem wichtigen Teil der Lymphombehandlung gestanden und wird häufig in Verbindung mit Cyclophosphamid, Doxorubicin, Vincristine und Prednison (HIEB) verwaltet. Die Kombination aller 5 Mittel gekennzeichnet als „R-CHOP.“ Ein umfassender Bericht fand den, Rituximab dem HIEB hinzuzufügen, der zu eine 3fache höhere komplette Erlassrate über HIEB in NHL (Hou 2011) geführt wurde. Einige Studien haben gezeigt, dass Behandlung mit Rituximab Erlass von follikularen und verbreiteten großen B-Zelllymphomen (Marcus 2007) ausdehnen kann. Zusatz von Rituximab zur Chemotherapie ist gezeigt worden, um komplette Antwort und Gesamtüberleben unter HIVen-POSITIV Einzelpersonen mit NHL auch zu verbessern (Castillo 2012). Rituximab ist auch zu confer einem Überlebensnutzen gezeigt worden, wenn es als Wartungstherapie in den Leuten mit Behandlung-beständigem oder zurückgefallenem follikularem Lymphom (Vidal 2011) verwaltet wird.

Rituximab schwächt das Immunsystem und kann Anfälligkeit zu den Virusinfektionen erhöhen solche Hepatitis B, Cytomegalovirusinfektion und VarizelleZostervirusinfektion (Aksoy 2007; Sisson 2013).

Hematopoietic Stammzelltransplantation

Standardchemotherapie- und/oder Strahlentherapieregierungen können manchmal Lymphom, mit dem Ergebnis der refraktären oder zurückfallenden Krankheit ausrotten nicht. In diesen Fällen verabreichen Doktoren möglicherweise höhere Dosierungen der Chemotherapie oder der Strahlentherapie, um Krebs zu zerstören. Jedoch ist eine unglückliche Nebenwirkung der Hochdosischemotherapie und -strahlung Zerstörung des Knochenmarks, das ist, wo Blutzelleproduktion stattfindet. Dieses führt zu unzulängliche Blutzellesynthese (ACS 2013; Holmberg 2011).

Eine wichtige Strategie für die Überwindung dieser Behandlungssperre ist hematopoietic Stammzelltransplantation. Dieses bezieht mit ein, den Patienten mit hematopoietic Stammzellen nach Chemotherapie oder Strahlentherapie hineinzugießen. Hematopoietic Stammzellen helfen, das Blut-Zelle-Erzeugungssystem innerhalb des Knochenmarks umzubauen. Dieses hilft, zu garantieren, dass der Patient in der Lage ist die genügenden, Anzahlen von Blutzellen nach Krebsbehandlung (ACS 2013) zu erzeugen fortzufahren.

Stammzellen können entweder vom Patienten oder von jemand anderes abgeleitet werden, dessen Gewebeeigenschaften des Patienten zusammenbringen. Wenn Stammzellen vom Patienten abgeleitet werden, gekennzeichnet das Verfahren als autologous Stammzelltransplantation; wenn sie von jemand anderes abgeleitet werden, wird das Verfahren allogeneic Stammzelltransplantation (ACS 2013) genannt.

Nicht alle Lymphompatienten sind gute Kandidaten für Stammzelltransplantation, und eine Arten Lymphom sind dieser Annäherung als andere zugänglicher. Zum Beispiel wird Hochdosischemotherapie zusammen mit autologous Stammzelltransplantation ziemlich häufig für b-Zelllymphom des feuerfesten Materials verbreitetes großes und HL verwendet (Rancea 2013; Gavrilina 2013; ACS 2013).

Antibiotische Behandlung: H.-Pförtner Ausrottung, zum des gastrischen MALZES zu behandeln

MALZ-Lymphome sind normalerweise nicht aggressiv und haben ein gutes langfristiges Ergebnis in den meisten Fällen (Alshemmari 2013). Viele Patienten mit gastrischen MALZ-Lymphomen, die mit H.-Pförtnern angesteckt werden, können Erlass- und Symptomverbesserung mit antibiotischer Therapie erzielen, um den Krankheitserreger auszurotten.

In einer Studie in der MALZ-Lymphom ausschließlich mit der Ausrottung von H.-Pförtnern behandelt wurde, gab es kompletten Erlass in 62% von Patienten, in der minimalen Restkrankheit in 18%, im teilweisen Erlass in 12%, in keiner Änderung in 4% und in der progressiven Krankheit in nur 2% an einer durchschnittlichen 44-monatigen weiteren Verfolgung (Fischbach 2004). Patienten mit fortgeschrittenerer Krankheit oder die, die für antibiotische Therapie H.- Pförtner unempfänglich sind, werden mit einer Monotherapie (z.B., Chlorambucil), Kombinationschemotherapie (z.B., Rituximab mit fludarabine) oder Strahlentherapie behandelt möglicherweise (Sisson 2013; ACS 2013).