Verlängerung der Lebensdauers-Hautpflege-Verkauf

Neuropathie (zuckerkrank)

„Zuckerkranke Neuropathie“ ist die Zuwachsreduzierung in der Nervenfaserfunktion infolge der Aussetzung zu erhöhten Blutzuckerspiegeln (gewöhnlich, in vielen Jahren im Typ- 1diabetes und manchmal nach nur einer verhältnismäßig kurzen Zeit in der Art - Diabetes 2). Es kann eine der frustrierendsten Komplikationen von Diabetes sein, wenn die Symptome reichen von mildem bis zu dem schweren Prickeln oder dem Brennen in den Extremitäten. Zuckerkranke Neuropathie stellt eine Herausforderung für Patienten und Ärzte dar. Nicht nur hat diese zuckerkranke Komplikation das Potenzial, Lebensqualität für Leute streng auszuwirken, die sie beeinflußt, aber es kann für Ärzte sehr schwierig sein, effektiv zu behandeln (nationale Diabetes-Informations-Clearingstelle 2009; Topiwala 2012).

Obgleich zuckerkranke Neuropathie gewöhnlich Probleme mit den Zusatznerven (die in den Extremitäten) verursacht, kann sie jeden möglichen Nerv im Körper beeinflussen. Es verursacht möglicherweise Probleme mit einer Vielzahl von täglichen Aufgaben, wie Gehen und erhält und Essen angekleidet. Auch es möglicherweise verursacht Verdauungsprobleme. Zuckerkranke Neuropathie kann Verlust der Empfindung in den Armen und in den Beinen auch verursachen und Patienten ahnungslos machen, wenn sie auf scharfes etwas treten, Blasen oder kleine Schnitte entwickeln, oder berühren die sehr heißen oder kalten Gegenstände (Topiwala 2012; Medline plus 2012; Nationale Diabetes-Informations-Clearingstelle 2009). Schätzungen schlagen vor, dass ungefähr 40% bis 70% von Diabetikern zuckerkranke Neuropathie entwickeln (Yagihashi 2007; Boulton 2012; Callaghan 2012a; Nationale Diabetes-Informations-Clearingstelle 2009; Feldman 2012a).

Zuckerkranke Neuropathie tritt in den Leuten mit Typ 1 und Art auf - Diabetes 2 und das Risiko erhöht sich mit Alter und Dauer von Diabetes (Boulton 2012; Edwards 2008). Es kann eine komplexe Zustand sein, da einige Leute haben, bedeutende Zeichen des Nervenschadens auf einer körperlichen Prüfung aber kein Defizit im Alltagsleben, während andere haben, nur mildes Defizit auf einer körperlichen Prüfung aber schwere Symptome erfahren, besonders nachts (Boulton 2012) erfahren.

Zuckerkranke Neuropathie kann sein, die Schmerz und der Verlust der Empfindung schwierig, mit herkömmlichen Therapien (so lähmend auch sind nationale Diabetes-Informations-Clearingstelle 2009 zu behandeln; Topiwala 2012). Jedoch da erhöhter Blutzucker eine der Primärkräfte ist, die seine Entwicklung und Weiterentwicklung fahren, haben die, die durch zuckerkranke Neuropathie beeinflußt werden, die Macht, den Kurs dieser Krankheit durch Diät zu beeinflussen und zu trainieren (Callaghan 2012b; Bril 2012; Unger 2007).

In diesem Protokoll lernen Sie, wie chronisch erhöhte Glukose Schadennerven planiert und verursachen die Symptome der zuckerkranken Neuropathie. Sie lernen auch über, wie diese Komplikation von Diabetes mit herkömmlicher Medizin bestimmt und behandelt wird; erforschen Sie Initiativen, die möglicherweise die neuen verursachen, effektiveren Behandlungen in der nicht-zu-entfernten Zukunft wird auch besprochen. Darüber hinaus wird die entscheidende Rolle der diätetischer und Lebensstiländerung wiederholt, und mehrere studierten wissenschaftlich natürliche Interventionen, die möglicherweise die fördern, die durch zuckerkranke Neuropathie beeinflußt werden, werden umrissen.

Da zuckerkranke Neuropathie Hand in Hand zum Diabetes passt, der häufig von der Korpulenz begleitet wird, werden Leser angeregt, die Leben Extension®-Protokolle für Diabetes und Korpulenz- und Gewichts-Verlust zu wiederholen.